Nahost Israel will iranische Atomanlagen zerstören


Die israelische Regierung plant nach einem Medienbericht offenbar, Teherans Atom-Programm zu zerstören. Der Geheimdienst Mossad soll schon an entsprechenden Plänen arbeiten.

Die israelische Regierung unter Ministerpräsident Ariel Scharon ist offenbar bereit, mit gezielten Militärschlägen Teherans Nuklearprogramm auszuschalten. Eine Spezialeinheit des Geheimdienstes Mossad erhielt vor zwei Monaten den Auftrag, entsprechende Angriffspläne auszuarbeiten.

Heikle Aktion

Nach Informationen des Spiegel sollen mehrere Ziele von Kampfjets "gleichzeitig sowie vollständig" zerstört werden. Diese Aktion, so der Bericht weiter, gelte als heikel, aber "technisch zu bewältigen". Nach Erkenntnissen Israels arbeiten die Iraner an mehreren Orten bereits im Endstadium daran, Uran durch Anreicherung waffenfähig zu machen.

Wie der Spiegel weiter schreibt, sollen drei atomare Anlagen der internationalen Gemeinschaft bislang völlig unbekannt sein. Experten gingen daher davon aus, dass Teheran das Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag nicht unterschreiben wird.

"Peinliche Entdeckungen" zu befürchten"

Bei unangekündigten Besuchen von Vertretern der Internationalen Atomenergiebehörde, so ein israelischer Sicherheitsexperte zum Spiegel, müsste Teheran "peinliche Entdeckungen" fürchten.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker