HOME

Pakistan: Pressekonferenz mit Katzenfilter: Plötzlich hat der Minister rosa Ohren

Wer die Pressekonferenz des pakistanischen Integrationsministers auf Facebook verfolgte, hatte einiges zu lachen. Ein Mitarbeiter hatte aus Versehen den Katzenfilter aktiviert.

Mit Filtern in sozialen Netzwerken kann man eine Menge Unsinn anstellen. Katzenohren, Hundeschnauze – am Smartphone lässt sich so schnell das Aussehen von Personen auf einem Foto oder in einem Video verändern. Normalerweise nutzen diese Funktion vor allem Teenager. Da wirkt es mal lustig, mal albern, oft peinlich. Wenn aber Politiker mit Katzenohren auf Facebook auftauchen, wird es einfach nur: peinlich. Aber ehrlich gesagt auch ziemlich lustig.

Die unwahrscheinliche Kombination aus Katzenfilter und Politik trat kürzlich auf der Facebook-Seite der Regierungspartei von Khyber Pakhtunkhwa, einer Provinz im Nordwesten Pakistans, auf. Dort wurde eine Pressekonferenz des Integrationsministers Shaukat Yousafzai live gestreamt. Und ganz offensichtlich kam ein Mitarbeiter aus dem Social-Media-Team auf einen falschen Knopf.

Jemand aktivierte aus Versehen den Katzenfilter

Plötzlich wuchsen den Politikern auf dem Podium Katzenohren und Schnurrhaare. Minutenlang ging das Video so weiter – Zeit genug für viele hämische Kommentare und Screenshots. "Anscheinend haben wir jetzt eine Katze im Kabinett", schrieb ein User auf Twitter. "Er sieht ganz süß aus", twitterte jemand über den Integrationsminister.

Mittlerweile wurde der kleine Fauxpas von vielen Medien in der ganzen Welt aufgegriffen – die Erheiterung ist überall groß. Auch die Verantwortlichen haben reagiert. Wie zu erwarten, wurde das Video schnell von der Seite entfernt. Die Partei veröffentlichte zudem ein Statement zu dem Vorfall. Es habe sich um einen "menschlichen Fehler" im Social-Media-Team gehandelt. Alle notwendigen Vorkehrungen seien getroffen worden, damit ein solcher Vorfall nicht wieder passieren könne. Ob es personelle Konsequenzen gab, wie viele User vermuteten, ist nicht bekannt.

Quellen: Twitter / India Today

Thomas Mundy: Dieser Bauunternehmer ist Trump zum Verwechseln ähnlich
epp
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(