HOME

Großkreuz der Ehrenlegion: Assad wird französischer Ehrenorden aberkannt - Syrien lässt es ganz anders aussehen

Syriens Machthaber Baschar al-Assad hat einen Orden der französischen Ehrenlegion zurückgegeben. Angeblich, um Frankreich als "Sklave der USA" zu rügen - dabei sollte ihm die Auszeichnung aberkannt werden.

Französische Auszeichnung: Assad verliert Ehrenorden - aber Syrien lässt es ganz anders aussehen

Ein Repräsentant Syriens übergibt einem Mitarbeiter der rumänischen Botschaft in Syrien das Großkreuz der französischen Ehrenlegion

AFP

Vor der drohenden Aberkennung der Ehrenlegion hat Syriens Präsident Baschar al-Assad von sich aus freiwillig auf die hohe französische Auszeichnung verzichtet. Er habe das Großkreuz der Ehrenlegion, das ihm 2001 vom damaligen französischen Präsidenten Jacques Chirac verliehen worden war, an Frankreich zurückgegeben, teilte das Präsidialamt in Damaskus am Donnerstagabend mit.

Ein Vertreter des syrischen Außenministeriums lieferte das Großkreuz des Verdienstordens der Ehrenlegion am Donnerstag in der rumänischen Botschaft in Damaskus ab, die dort die Interessen Frankreichs vertritt. Ein Foto von der Rückgabe wurde auf der Facebook-Seite des syrischen Präsidenten veröffentlicht.

Syriens Präsident "betrachte es nicht als Ehre"

Allerdings begründete das Amt den Verzicht auf die Ehrung mit der Beteiligung Frankreichs an dem Raketenangriff auf Syrien am vergangenen Wochenende an der Seite der USA und Großbritanniens. Syriens Präsident "betrachte es nicht als Ehre, eine Auszeichnung eines Landes zu tragen, das ein Sklave der USA ist", heißt es in der Erklärung unter anderem. 

Das französische Präsidialamt hatte am Montag mitgeteilt, ein Verfahren zur offiziellen Aberkennung eingeleitet zu haben. Im Jahr 2001 hatte der damalige französische Präsident Jacques Chirac den Orden an Baschar al-Assad verliehen, der damals gerade die Nachfolge seines verstorbenen Vaters Hafis al-Assad angetreten hatte.

Die Ehrenlegion wurde 1802 von Napoleon geschaffen und ist die höchste Auszeichnung Frankreichs. Sie hat rund 93.000 Mitglieder. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Frankreich mit der Auszeichnung ausländische Spitzenpolitiker ehrt - im Gegensatz zu Franzosen werden sie damit aber nicht zu Mitgliedern der Ehrenlegion. 

fs / DPA / AFP