HOME
Rettungsschiff "Aquarius" von SOS Méditerrannée und Ärzte und Grenzen

SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen nehmen Seenotrettung wieder auf

Die Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen nehmen die Seenotrettung auf dem Mittelmeer wieder auf.

Organisation: Nicht alle Migranten in Libyen wollen in EU

Merkel bei der Pressekonferenz am Freitag

Merkel: "Seenotrettung ist ein Gebot der Humanität"

Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete

Seenotrettung

Sea-Watch: Kapitänin Rackete hat Italien verlassen

Sea-Watch: Kapitänin Rackete hat Italien verlassen

Ein Tankschiff in der Straße von Hormus (Archivbild)
+++ Ticker +++

News von heute

USA schießen iranische Drohne über der Straße von Hormus ab

News im Video

Carola Rackete äußert sich nach Befragung durch italienische Behörden

Sea-Watch-Kapitänin: EU muss Lösung für Flüchtlinge finden

Luisa Neubauer und Greta Thunberg bei einer "Fridays for Future"-Demo in Hamburg
Essay

Thunberg, Rackete und Co.

Keiner weiß, ob die Zukunft wirklich weiblich wird – die Revolution ist es schon

Von Judith Liere
Rackete am Donnerstag in Agrigento

Deutsche Kapitänin Rackete in Italien zur Anhörung bei der Staatsanwaltschaft

Carola Rackete

Sea-Watch-Kapitänin

Carola Rackete wird in Italien erneut vernommen

Sea-Watch-Kapitänin Rackete wird in Italien erneut vernommen

Freilassung Kapitänin Rackete - Berufung der Staatsanwalt

Medien: Staatsanwalt legt Berufung im Fall Rackete ein

Carola Rackete

Sea-Watch-Kapitänin

Rackete: Migranten aus libyschen Lagern nach Europa holen

Rackete: Migranten aus libyschen Lagern nach Europa holen

Trotz des Verbots von Innenminister Salvini legte das Segelschiff "Alex" in Lampedusa an

Italienische Abschreckungspolitik

Im Schatten aller Schlagzeilen: Was auf Lampedusa geschieht

Ehrung für Rackete: Salvini wirft Frankreich Heuchelei vor

Kapitän Claus-Peter Reisch vor dem Rettungsschiff Lifeline im Hafen von Valletta, Malta
Interview

Claus-Peter Reisch

Kapitän und Seenotretter über den Fall Rackete und seinen Job: "Man lässt Menschen nicht ersaufen"

News im Video

Carola Rackete verhört

Rackete: Salvini verbreitet «Botschaft des Hasses»

Carola Rackete aus Kiel, deutsche Kapitänin der "Sea-Watch 3", aufgenommen an Bord des Rettungsschiffs

Sea-Watch-Kapitänin

Carola Rackete: "Wir nehmen die Gesetze als Einzige wirklich genau"

Auf dem Londoner Flughafen Gatwick ist der Betrieb eingestellt worden 
+++ Ticker +++

News von heute

Flugbetrieb am Flughafen London Gatwick nach Panne wieder aufgenommen

Kapitänin Rackete: Meine Festnahme hat anderen geholfen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(