HOME
Deutsche meiden Mallorca: Die Zeitung  "Última Hora" spricht von Rückgängen von Rückgängen "um die 15 Prozent".

Sommer 2020

Einbruch der Buchungen: Fliegen die Deutschen nicht mehr auf Mallorca?

Im Januar wird gerne der nächste Badeurlaub gebucht. Doch die spanische Urlaubsinsel Mallorca verzeichnet für den kommenden Sommer derzeit einen deutlichen Rückgang bei Buchungen aus Deutschland und Skandinavien.

Hoteliers: Weniger Mallorca-Buchungen aus Deutschland

Zusammenstöße zwischen Anhängern von Morales und Mesa in Santa Cruz

Oberstes Wahlgericht in Bolivien bestätigt Wahlsieg von Präsident Morales

Präsident Morales bei einer Pressekonferent am Mittwoch

Oberstes Wahlgericht in Bolivien bestätigt Wahlsieg von Präsident Morales

Rafel Nadal hat seine Freundin María Francisca Perelló geheiratet

Trauung auf Mallorca

Auf diesen Tag haben sie 14 Jahre gewartet: Rafael Nadal heiratet Jugendliebe María

Puerto Rica Ricardo Rosselló

Abfällige Äußerungen

Nach wochenlangen Protesten: Puerto Ricos Gouverneur beugt sich und tritt zurück

Eltern des gestorbenen Julen

Zweijähriger wurde tot geborgen

Schlimme Vorwürfe: Starb der kleine Julen im Bohrloch erst durch die Retter?

María Marte: steile Karriere von der Tellerwäscherin zur Sterneköchin

Karrieresprung

Von der Tellerwäscherin zur Sterneköchin: María Martes steile Karriere

In Barcelona sind Hunderttausende auf die Straße gegangen - um für den Verbleib in Spanien zu demonstrieren

Katalonien-Konflikt

Gegen die Separatisten: Hunderttausende zeigen zweite Seite von Barcelona

Gianni Infantino

Kongress des Weltverbandes

Gianni Infantino - der Donald Trump der Fifa

Ein Spinnennetz

Mexiko

"Fast so groß wie ein Teller": Forscher staunen über Riesenspinne

Ermordete Schönheitskönigin

Miss Honduras' letzter Weg

Vermisste Schönheitskönigin tot aufgefunden

Miss Honduras kannte ihren Mörder

Schönheitskönigin spurlos verschwunden

Militärpolizei sucht Miss Honduras

Massaker an Studenten in Mexiko

Die geraubten Söhne

Von Jan Christoph Wiechmann

Formel 1

Schweigeminute für verstorbene Testpilotin

Santiago de Compostela

Pilgerstadt beweint Opfer der Zugkatastrophe

Nach Krebseoperation

Venezuela veröffentlicht erstes Chavez-Foto

14 Menschen sterben

Heftige Unwetter wüten rund um Buenos Aires

Bei Kindern, die mit einem Kaiserschnitt zur Welt kommen, besiedeln andere Bakterien kurz nach der Geburt die Haut und den Darm

Geburt

Warum Kaiserschnitt-Kinder öfter krank werden

Von Lea Wolz
Son Net, Puigpunyent

Landhotels auf Mallorca

Wenn aus Schweineställen Suiten werden

Von Till Bartels

Nicaragua und Venezuela

Der bewaffnete Wille des Volkes

Monarchfalter

Auf den Highways der Winde

Terrorprozess

Madrid-Attentäter verurteilt

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.