HOME

Staatsanwaltschaft hat Verdacht auf Wahlfälschung

Bremen - Zwei Tage vor der Landtagswahl in Bremen hat die Staatsanwaltschaft der Wahlleitung Informationen über Fälle von vermutetem Wahlbetrug in Bremerhaven übergeben. Das sagte der Sprecher der Behörde in Bremen, Frank Passade, der dpa. Nach seinen Angaben geht es um acht Fälle, in denen Stimmabgaben per Briefwahl möglicherweise manipuliert worden sind. Vor Ostern hatte die AfD Anzeige erstattet: Angeblich habe der Vertraute eines CDU-Bewerbers in Bremerhaven mehrfach mit der Vollmacht von Wahlberechtigten Wahlscheine beim Wahlamt abgeholt und dann Kreuze für diesen Kandidaten gemacht.

Donald Trump mit seinem jüngsten Sohn Barron und Ehefrau Melania
Fragen und Antworten

US-Präsidentschaftswahl

Kann die Neuauszählung Donald Trump doch noch den Sieg kosten?

Von Niels Kruse
Donald Trump wirft den Demokraten vor, die Wahl zu fälschen

US-Wahlkampf

Trump wittert Verschwörung und Wahlbetrug - Republikaner springen ihm bei

Venezuela

Opposition will wegen Präsidentschaftswahl klagen

Verlierer Odinga beklagt Wahlfälschung in Kenia

Nach Parlamentswahl

Jordanier protestieren gegen erste Wahlergebnisse

Massenproteste in Russland

Moskau erlebt größte Demonstration der Putin-Ära

Nach Wahlen in Russland

Aktivisten planen per Internet neue Demos

Parlamentswahl in Russland

Die miesen Tricks des Kremls

Von Bettina Sengling

Osteuropagipfel der EU

Weißrussland in Abwesenheit an den Pranger gestellt

Vorzeitige Prognosen auf Twitter

Schluss mit dem Wahl-Gezwitscher!

Simbabwe

Video beweist offenbar Wahlfälschung

Simbabwe

Opposition erklärt sich zum Wahlsieger

Pakistan

Wusste Bhutto zu viel über Wahlfälschungen?

Russland vor der Wahl

Wer klaut wem die Stimmen?

Ukraine

Klitschko stellt sich der Wahl

Monika Hohlmeier

"Dirigentin" der Operation Wahlfälschung

Kirgisien

Opposition stürmt Regierungssitz

Ukraine

Kutschma besteht auf Neuwahlen