VG-Wort Pixel

Russlands Krieg gegen die Ukraine Wolodymyr Selenskyj entschärft seine umstrittenen Aussagen zum "Präventivschlag"

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sucht eine passende Reaktion auf die russische Annexion von Teilen der Ostukraine
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj
© DPA
Gericht ordnet Beschlagnahmung von Memorial-Büros in Moskau an +++ Liverpool trägt ukrainischen ESC aus +++ Alle Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine im stern-Liveblog.

Am 226. Kriegstag hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj mit seiner Forderung einen russischen Atomwaffeneinsatz mit Präventivschlägen zu verhindern einen empfindlichen Nerv getroffen. Während der Kreml von einem Aufruf zum Beginn des "Dritten Weltkriegs" spricht, versichert Kiew, Selenskyj sei bei seinem Videoauftritt falsch verstanden worden. Unterdessen sieht US-Präsident Joe Biden die Gefahr einer atomaren Konfrontation nach Drohungen aus dem Kreml so groß wie seit 60 Jahren nicht mehr.

Helfen Sie den Menschen in der Ukraine
Stiftung stern: Hier spenden

Alle aktuellen Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine im stern-Liveblog:

Krieg in der Ukraine – Tag 226

les DPA AFP

Mehr zum Thema

Newsticker