HOME

Anschlagspläne auf Stadtfest: Mutmaßliche Bombenleger verhaftet

Es klingt wie ein Déja-Vu in Sachen Terror: In Schleswig-Holstein hat die Polizei zwei mutmaßliche Bombenleger festgenommen. Die Jugendlichen sollen einen Anschlag auf ein Straßenfest geplant haben. Offenbar sind sie weder politische noch religiöse Extremisten.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben zwei 19 Jahre alte Deutsche festgenommen, die am kommenden Wochenende in der Gemeinde Rellingen (bei Hamburg) einen Sprengstoffanschlag auf das "Apfelfest" verüben wollten. Dafür habe es bei den Ermittlungen "konkrete Hinweise" gegeben, hieß es in einer ersten Mitteilung. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Beamten nicht von fremdenfeindlichen oder politischen, sondern von persönlichen Motiven aus, wie das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein mitteilte. Beide Männer sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die beiden festgenommenen Männer sollen im Juli mit "brisantem" selbstgebasteltem Sprengstoff einen Zigarettenautomaten gesprengt haben - ein Testlauf für den großen Knall? Beide Tatverdächtigen werden von der Polizei als gewalttätig eingestuft. Derzeit werden ihre Wohnungen durchsucht. Dabei íst auch der Kampfmittelräumdienst im Einsatz.

DPA/Reuters / DPA / Reuters