Berlin vertraulich! Von Rekorden und politischen Pyromanen


Worüber redet das politische Berlin, wenn die Kameras ausgeschaltet sind? stern-Autor Hans Peter Schütz hört hin und notiert für stern.de wöchentlich den neuesten Tratsch aus der Hauptstadt: Diesmal geht es um politische Rekorde und geistige Nahrung.

Ein demokratisch-parlamentarischer Rekord wackelt, der für die Ewigkeit gemacht schien. 41 Jahre, einen Monat und 13 Tage saß der CSU-Abgeordnete Richard Stücklen im Bundestag. Jetzt zeichnet sich allerdings Gefahr für die Bestleistung des verstorbenen Ex-Postminister ab. Denn dieser Tage rückten Ex-Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) und Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) unter die ersten zehn Langzeit-Parlamentarier auf. Beide sind seit 1972 im Parlament und könnten mit jetzt 34 Dienstjahren Stücklen theoretisch gefährlich werden. Während jedoch Däubler-Gmelin 2009 kaum noch einmal nach Berlin zurückkehren dürfte, wird Schäuble ganz gewiss noch einmal antreten. Die Politik ist sein Leben, hat er einmal gesagt und einen faustischen Pakt mit ihr geschlossen. 2013 hätte er dann ebenfalls 41 Jahre. Es sei denn, die CSU macht, was einige in ihren Reihen sowieso fordern: Sie sorgt dafür, dass Schäuble im Frühjahr 2009 Bundespräsident anstelle des unbequem gewordenen Horst Köhlers wird. Ganz im Stillen denkt man bei der CSU und auch in Teilen der CDU ohnehin darüber nach.

*

Ein politgesellschaftlicher Höhepunkt in Berlin war unstrittig der Empfang zum 70. Geburtstag von Ex-Außenminister Klaus Kinkel. Rund 800 Gäste drängelten sich dabei in der baden-württembergischen Landesvertretung, darunter Altkanzler Helmut Kohl mit seiner Lebensgefährtin Maike Richter, Altaußenminister Hans-Dietrich Genscher, Wirtschaftsminister Michel Glos. Baden-Württembergs Bundesratsminister Wolfgang Reinhart lüftete in seiner Begrüßungsrede das Geheimnis, weshalb dem gebürtigen Schwaben Kinkel der spätere Außenminister gleichsam in die Wiege gelegt worden ist. Reinhart stichelte: "Wer in Hechingen, Metzingen und Burladingen aufgewachsen ist, dem gefällt es später überall." Zu loben sei am Freidemokrat Kinkel auch, dass er den schwäbischen Anspruch "Wir können alles außer Hochdeutsch" so beispielhaft vorlebe. Reinharts Geburtstagsgeschenk: Eine Zwei-Liter-Flasche Bier der Tettnanger Kronenbrauerei. Für die hatte Kinkel als junger Mann mal als Bierkutscher gearbeitet und damit, so Reinhart, den Grundstein zur Karriere vom Bierkutscher zum Spitzenpolitiker gelegt. Wie man sieht, ein Schwabe kann es weit bringen, auch wenn er wie Kinkel farbenblind und Linkshänder ist und dann auch noch die "Sünde" begangen hat, als Mitglied der katholischen Studentenverbindung A.V. Guestfalia Tübingen nicht CDU-Mitglied geworden zu sein, sondern ein FDP-Mitgliedbuch geholt hat.

*

Er kann es einfach nicht lassen. Geht es um die Frage des EU-Beitritts der Türkei, ist Peter Ramsauer ganz im Sinne der CSU immer voll gegen eine EU-Vollmitgliedschaft Ankaras. Dann schert sich der CSU-Landesgruppenchef keinen Deut, dass Kanzlerin Angela Merkel strikt an ergebnisoffenen Verhandlungen mit den Türken festhält. Ob das daran liegt, wie Ramsauer schon mal in schwächeren Minuten zugibt, dass er eben gerne mal "zündelt," gar ein "politischer Pyromane noch immer in mir schlummert?" Er habe ja selbst schon als Ministrant gerne mit dem Feuer gespielt. Und auch mal ausprobiert, "wie haltbar das ewige Licht wirklich ist." Nach einem kleinen Puster sei es schon aus gewesen. An die Watschn, die es vom Pfarrer setzte, könne er sich bis heute erinnern. Wie wäre es also, wenn Angie auch mal beim "Ramses" zur Watschen greifen würde? Traut sie sich vermutlich nicht.

*

Die Berliner CSU-Landesgruppe weiß, wie man sich die politischen Korrespondenten in der Hauptstadt gewogen macht. Während die politische Konkurrenz sich mit mehr oder minder gelungenen Weihnachtsglückwünschen für dieses Jahr verabschiedeten, verschickten die Bayern ein Kistchen mit echtem Gebirgenzian. Womit auch im neuen Jahr für geistige Nahrung gesorgt ist.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker