Chronologie Der erste Tag von Kanzlerin Merkel


Der 22. November 2005 ist der bisher wichtigste Tag im politischen Leben von Angela Merkel. Als erste Frau wurde sie zu Deutschlands Regierungschefin gewählt - stern.de dokumentiert ihren ersten Tag.

Am Morgen verlässt Angela Merkel ihre Wohnung in Berlin-Mitte und macht sich im eleganten schwarzen Kostüm auf den Weg zum Reichstag, wo um 10 Uhr Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) die Sitzung des Bundestages eröffnet .

Erster Tagesordnungspunkt: Die Wahl der Bundeskanzlerin. Als Lammert um

10.53 Uhr

die Zahl der Stimmen für Angela Merkel bekannt gibt, weiß die CDU-Vorsitzende schon Bescheid: Sie hat das Ergebnis wenige Minuten zuvor per SMS erhalten, von einem Parteifreund aus der Zählkommission.

Für sie votieren 397 Abgeordnete, 51 Mitglieder der großen Koalition haben gegen sie gestimmt. Applaus brandet auf.

Unter den Augen ihrer Geschwister und Eltern Horst und Herlin Kasner bekommt Angela Merkel den ersten Glückwunsch vom alten Bundeskanzler - mit einer leichten Verbeugung gratuliert Gerhard Schröder der frisch gewählten Kanzlerin.

Bundestagspräsident Lammert sagt: "Liebe Frau Merkel, ich habe den begründeten Eindruck, dass Sie beabsichtigen, die Wahl anzunehmen." Und sein Eindruck täuscht nicht: Nur drei Minuten nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses tritt Angela Merkel vor dem Bundestag: "Herr Präsident, ich nehme die Wahl an", sagt sie.

Um 12.04 Uhr bekommt Merkel die Ernennungsurkunde

Nach mehr als einer halben Stunde Händeschütteln verlässt Angela Merkel den Reichstag und fährt zum Schloss Charlottenburg, wo ihr um 12.04 Uhr Bundespräsident Horst Köhler die Ernennungsurkunde mit den Worten überreicht: "Ich wünsche Ihnen viel Glück, viel Kraft und Gottes Segen."

Anschließend geht es wieder zurück zum Reichstag. Um

kurz nach zwei

legt Merkel im Deutschen Bundestag den Amtseid auf die Verfassung ab. Sie fügt den Zusatz hinzu: "So wahr mir Gott helfe." Gerhard Schröder hatte bei seiner Amtseinführung darauf verzichtet.

Danach geht die Pendelei weiter, Angela Merkel fährt zurück zum Schloss Charlottenburg, diesmal zusammen mit ihrem Kabinett.

15.00 Uhr: Köhler überreicht den Ministern der neuen Bundesregierung ihre Ernennungsurkunden. Den Verantwortlichen gibt er mit auf den Weg: "Sie werden von vielen kritisiert werden. Das sollte Sie in Ihrem Einsatz für die Erneuerung anspornen. Ihre Regierung entspricht dem Willen des Volkes."

Wieder zurück im Bundestag nehmen die neuen Minister zum ersten Mal auf der Regierungsbank Platz. Von

16.06 Uhr

an leisten sie ihre Amtseide. Mit Ausnahme von Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) wählen alle, wie auch schon die neue Kanzlerin, den Zusatz "So wahr mir Gott helfe". Die neue Regierung ist im Amt.

Offiziell schließt Bundestagspräsident Lammert um

16.12 Uhr

die Sitzung. "Ich wünsche allen noch einen schönen und, wenn es geht, gemütlichen Tag."

Schröder übergibt das Kanzleramt

17.07 Uhr

: Schröder übergibt das Kanzleramt an Merkel: "Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl", sagt er noch einmal. Der Machtwechsel ist vollzogen.

Im Kanzleramt richtet sie ihre Worte an ihren Vorgänger: "Ich möchte Ihnen, Herr Bundeskanzler, sagen, dass ich mich bedanke für die Atmosphäre der letzten Tage. Für die Möglichkeit Fragen zu stellen, Rat zu bekommen. Und ich möchte Ihnen danken für das, was Sie für unser Land geleistet haben."

Am Abend beginnt die erste Kabinettssitzung der neuen Regierung. Danach endet Angela Merkels erster Tag als Kanzlerin.

rj mit Material von DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker