Energiekrise Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten? Drei Gründe, warum die Gaspreisbremse gut durchdacht ist

Gaskommission der Bundesregierung bei der Pressekonferenz
Gaspreisbremse und Einmalzahlung: Die Gaskommission der Bundesregierung empfiehlt weitreichende Entlastungen der Bevölkerung
© Britta Pedersen / Picture Alliance / DPA
Die Gaskommission der Bundesregierung hat ein zweistufiges Modell zur Entlastung der Bevölkerung bei den Gaspreisen vorgelegt. "Eine gute Nachricht in der Krise", findet stern-Autor Rolf-Herbert Peters und nennt dafür drei Gründe.

Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten, um die alte Werbeikone Franz Beckenbauer einmal zu zitieren? Wie es aussieht, übernimmt Vater Staat im Dezember den Monatsabschlag aller deutscher Gashaushalte (das betrifft übrigens nur rund die Hälfte aller Wohnungen). Und ab März deckelt er bei Privatleuten und kleine Betrieben 80 Prozent des Verbrauchs auf zwölf Cent pro Kilowattstunde. Bedacht wird auch die Industrie: Energieintensive Unternehmen – das sind rund 25.000 deutsche Firmen – dürfen sich ab Januar bei der Beschaffung über einen Gaspreisdeckel von sieben Cent freuen. 

Mehr zum Thema

Newsticker