VG-Wort Pixel

FDP-Mann Wissing fordert Konzept zur Steuerreform müsse bis Jahresende stehen


Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Volker Wissing, hat in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung ein Konzept zur Steuerreform bis Jahresende gefordert.

Im Streit um Steuersenkungen drückt die FDP immer stärker aufs Tempo. "Bis Jahresende muss klar sein, wie eine Steuerreform aussehen soll", sagte der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Volker Wissing, der "Bild"-Zeitung (Montagsausgabe). "Die Koalition sollte daher noch vor der Sommerpause mit den Beratungen beginnen." Ziel der Reform müsse "die gerechtere Besteuerung der kleinen und mittleren Einkommen sein".

Der FDP-Obmann im Finanzausschuss, Daniel Volk, mahnte die Bundesregierung, die Entlastung müsse dann bis "spätestens 1. Januar 2013" kommen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) müsse "endlich die unteren und mittleren Einkommen am Aufschwung teilhaben lassen", sagte Volk dem Blatt.

Der neugewählte FDP-Chef Philipp Rösler hatte auf dem Bundesparteitag in Rostock am Wochenende den Willen der FDP bekräftigt, noch in dieser Legislaturperiode Steuererleichterungen auf den Weg zu bringen.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker