HOME

Forsa-Polit-Umfrage: SPD erholt sich von Stimmungstief

Hamburg - Die Union ist bei der Sonntagsfrage weiter im Abwärtstrend und fährt ihr schlechtestes Ergebnis seit anderthalb Jahren ein. Wie die wöchentliche Forsa-Umfrage im Auftrag des stern und RTL ergab, würden noch 42 Prozent der Deutschen die Union wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Das ist 1 Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Die SPD gewinnt dagegen wieder 2 Prozentpunkte und kommt auf 26 Prozent. Die Werte der kleineren Parteien bleiben zur Vorwoche unverändert: Die Grünen bei 13 Prozent, die FDP bei 8 Prozent und die PDS bei 7 Prozent. Die sonstigen Parteien verlieren 1 Prozentpunkt und kommen auf 4 Prozent.

Datenbasis für die Frage der Parteipräferenz: 2503 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger vom 16. bis 20. August, statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte, Auftraggeber: stern und RTL. Quelle Forsa.