HOME

Klausur in Wildbad Kreuth: Seehofer warnt CSU vor "Selbstkasteiung"

Horst Seehofer hat von seiner Partei mehr Selbstbewusstsein gefordert. Die CSU sei immer noch die stärkste politische Kraft in Deutschland, so der bayerische Ministerpräsident vor der Klausurtagung in Wildbad Kreuth. Selbstkasteiung sei fehl am Platz.

CSU-Chef Horst Seehofer hat seiner Partei vorgeworfen, "Selbstkasteiung" zu betreiben. Es dürfe nicht vergessen werden, "dass die CSU noch immer die stärkste politische Kraft in Deutschland ist", sagte Seehofer der "Bild"-Zeitung vor der heute beginnenden Klausur der CSU-Bundestagsabgeordneten in Wildbad Kreuth. Es gebe in Deutschland keine andere Partei, "die 40 und mehr Prozent hat."

Er wolle den Vertrauensverlust bei der Bundestagswahl mit 42,5 Prozent "nicht schön reden", aber "wir sollten uns auch nicht schlechter reden als wir sind", betonte der bayerische Ministerpräsident. Er arbeite daran, verloren gegangenes Vertrauen zurück zu gewinnen.

Die vom CSU-Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler in derselben Zeitung geäußerte Sorge, die CSU drohe zu "verzwergen", teilt Seehofer nicht. "Diese Gefahr sehe ich überhaupt nicht", sagte der Parteichef. Seehofer erneuerte den Anspruch seiner Partei, die deutsche Politik "maßgeblich mitzugestalten". So hätten die Christsozialen alle ihre Wahlversprechen im Koalitionsvertrag mit der FDP "verankert". Die CSU sitze mit "drei wichtigen Ministern" in Berlin am Kabinettstisch.

Auf Guttenbergs Popularität nicht neidisch

Seehofer wies Spekulationen zurück, denen zufolge sich der bayerische Umweltminister Markus Söder an die Spitze der Landtagsfraktion "putschen" könnte, um dann Ministerpräsident zu werden. Georg Schmid "ist und bleibt CSU-Fraktionschef in Bayern. Jede Debatte, von wem auch immer hinter oder vor den Kulissen angezettelt, wird daran nichts ändern", sagte Seehofer der "Bild".

Auf die Frage, wie er sich als Parteichef mit dem populären Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg fühle, antwortete der CSU-Vorsitzende: "Ich bin froh, dass wir einen so beliebten und fähigen Mann in der CSU haben. Ich bin da frei von Neid und Eifersucht."

AFP / AFP
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(