Kommunalwahl CDU und PDS sind die Wahlsieger


Auch in den gleichzeitig zur Europawahl stattgefundenen Kommunalwahlen musste die SPD herbe Verluste einstecken. In Leipzig wird die PDS stärkste politische Kraft.

Leipzig - PDS hat bei Kommunalwahl in Leipzig die Nase vorn

Die PDS ist nach den ersten vorläufigen Ergebnissen die stärkste politische Kraft. Nach Auszählung von 155 der 372 Wahlbezirke konnten die Postsozialisten nach Angaben des Amtes für Statistik und Wahlen 28,5 Prozent der Stimmen auf sich vereinen und damit im Vergleich zu den Kommunalwahlen 1999 fast drei Prozentpunkte zulegen. Während die SPD mit 26,9 Prozent um 0,7 Prozentpunkte leicht zulegen konnte, verlor die CDU fast sieben Prozentpunkte und kam nach 32 Prozent im Jahr 1999 auf nur noch 25,4 Prozent. Die Grünen blieben mit 7,9 Prozent fast unverändert.

Stuttgart - CDU bleibt trotz Verlusten stärkste Partei in Baden-Württemberg

Die CDU hat bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg nach einer ersten Prognose in den beiden größten Städten des Landes Stimmverluste hinnehmen müssen. Trotzdem behauptete sie in Stuttgart und Mannheim ihre Position als stärkste Kraft. Die Grünen legten kräftig zu, die Sozialdemokraten mussten leichte Einbußen hinnehmen. Wegen des komplizierten Wahlrechts in Baden-Württemberg will das Innenministerium erst am (morgigen) Montagnachmittag ein erstes landesweites Zwischenergebnis bekannt geben.

Mainz - Schwere Niederlage für SPD in Rheinland-Pfalz

Die in Rheinland-Pfalz regierende SPD hat bei der Kommunalwahl nach ersten Prognosen und Zwischenergebnissen eine schwere Niederlage hinnehmen müssen. Dagegen konnte sich die CDU offenbar weitgehend behaupten, Grüne und FDP sogar teils deutlich zulegen. Die Sozialdemokraten kommen nach der am Abend um 18.00 Uhr vom Südwestrundfunk veröffentlichten Prognose auf nur noch 32 Prozent. Stärkste Partei wurde demnach die CDU mit 37 Prozent, gefolgt von den Grünen mit 15 Prozent, der FDP mit 6,5 Prozent und den Republikanern mit 6 Prozent.

Schwerin - CDU bei Kommunalwahl in Mecklenburg-Vorpommern vorn

Bei der Kommunalwahl im rot-rot regierten Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich ein Sieg der CDU ab. Nach ersten Zwischenergebnissen lag die Union am Abend mit Werten zwischen 30 und über 40 Prozent vor den Regierungsparteien SPD und PDS, die beide zumeist jeweils unter 30 Prozent blieben. Wie schon bei der letzten Kommunalwahl 1999 zeigt sich die Dominanz der CDU vor allem in den Landkreisen.

DPA/AP AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker