VG-Wort Pixel

"Grüße aus Bayern" Söder beschenkt G7-Teilnehmende mit Wanderrucksack – Staatskanzlei verrät dem stern den Inhalt

Markus Söder begrüßt Emmanuel Macron und dessen Frau Brigitte bei ihrer Ankunft zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern
Markus Söder begrüßt Emmanuel Macron und dessen Frau Brigitte bei ihrer Ankunft zum G7-Gipfel. Zum Abschied gab es ein besonderes Geschenk. 
© Daniel Karmann / DPA
Getränke, Wurst, Käse – und ein Schafkopf-Spiel. Mit bayerischen Schmankerln in einem Rucksack verabschiedet Ministerpräsident Markus Söder die Teilnehmenden des G7-Gipfels auf Schloss Elmau.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gibt sich weiter alle Mühe, dass sein Bundesland (und vielleicht auch er selbst) einen bleibenden Eindruck bei den Teilnehmenden des G7-Gipfels auf Schloss Elmau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) hinterlässt. Nach der "Willkommens-Schmonzette" und der "Trachten-Begrüßung" präsentierte der CSU-Chef jetzt ein weiteres Schmankerl aus der Münchener Staatskanzlei für die Mächtigen.

Markus Söder: Rucksäcke aus Bayern für G7-Teilnehmende

Sie haben zum Abschied einen "Bayern-Rucksack" im Retro-Stil bekommen, wie der Landesvater stolz auf seinem Instagram-Account verkündete – "voller bayerischer Spezialitäten". "Weltberühmte" Lebensmittel wie Wurst, Käse und Süßigkeiten dürfen dabei nicht fehlen. "Unter anderem etwa Fränkische Rostbratwürste, Alpenkäse aus dem Allgäu, bayerischer Waldhonig, Elisenlebkuchen aus Nürnberg", so ein Sprecher der Bayerischen Staatskanzlei auf stern-Anfrage

Auch Getränke sind drin im Wanderrucksack, wobei Cola-Light-Liebhaber Söder nicht ausführt, ob sich etwa Emmanuel Macron künftig auch Enzianschnaps oder Spezi in die Hausbar des Élysée-Palastes stellen kann. Aus dem abgebildeten Rucksack schaut zumindest der Hals einer Flasche Bier hervor – offensichtlich der eines "Kulmbacher", erkennbar am Kronkorken. Allerdings alkoholfrei. Und für eine gepflegte Runde Schafkopf im Oval Office kann Joe Biden ab sofort auf bayerische Spielkarten zurückgreifen. Damit auch niemand der Beschenkten vergisst, wo er oder sie im Juni 2022 war, baumelt an dem Gepäckstück ein echtes bayerisches Lebkuchenherz, bekannt vom Oktoberfest, mit der Aufschrift "Grüße aus Bayern".

"Bayern soll gut in Erinnerung bleiben", schrieb Söder und hofft offenbar, dass der Rucksack seinen Teil dazu beiträgt. Was die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten und der eingeladenen Partnerländer neben dem Rucksack mit nach Hause nehmen, stand am Dienstag Mittag fest. Dann endete der G7-Gipfel in Bayern mit der Abschlusserklärung und einer Pressekonferenz des eigentlichen Gastgebers, Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Was er gesagt hat, lesen Sie hier: "Ukraine-Konferenz, Hungerhilfe und 'Klimaclub': Gastgeber Scholz zieht positive Bilanz des G7-Gipfels"

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel wurde nach der Auskunft der Bayerischen Staatskanzlei zum Inhalt der Rucksäcke aktualisiert.

Quellen: Instagram-Profil Markus Söder, Nachrichtenagentur DPA

wue

Mehr zum Thema



Newsticker