VG-Wort Pixel

Urlaub in Risikogebieten Wer Geld für Flugreisen hat, kann auch Corona-Tests zahlen

Ein Schild weist den Weg zur Corona-Teststation am Flughafen Leipzig/Halle
Wer sollte für die verpflichtenden Coronatests der Urlauber aus Risikogebieten zahlen?
© Jan Woitas/dpa-Zentralbild / DPA
Geht es nach Gesundheitsminister Jens Spahn, zahlen wir alle für die Coronatests von Menschen, die in Corona-Risikogebieten Urlaub machen. Das ist unsozial, meint unser Kommentator.

Wohl ab kommender Woche sollen Urlauber bei ihrer Rückkehr aus einem Risikogebiet zum Corona-Test verpflichtet sein. Eine entsprechende Anordnung hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigt. Die Tests sollen für alle kostenfrei sein, sagte Spahn am Montagabend im ZDF-"Heute Journal" und in den ARD-"Tagesthemen". Das Testen dürfe "niemals eine Kostenfrage für den Einzelnen sein" und auch "keine soziale Frage", so der CDU-Politiker im "Heute Journal".

Das ist meiner Meinung nach ungerecht: Wer Geld hat in den Urlaub zu fliegen – und auch noch in ein Risikogebiet zu reisen – soll auf Kosten der Steuerzahler noch einen Corona-Test bezahlt bekommen. Was ist denn mit den Menschen, die sich keinen Urlaub leisten können oder sich für Urlaub in Deutschland entschieden haben? Die sollen nun für das riskante Urlaubsverhalten ihrer lieben Mitbürger die Zeche (mit) zahlen? Das ist unsozial.

Urlaub absagen oder Corona-Test zahlen

Ich selbst habe vor Ausbruch der Corona-Pandemie einen Urlaub gebucht: eine Woche Kroatien. Der Flug ist längst bezahlt, die Unterkunft angezahlt. Natürlich beobachte ich jetzt mit Sorge, dass die Zahl der Coronafälle in Kroatien wieder steigt. Natürlich mache ich mir Gedanken, was ich tue, wenn Kroatien zum Risikogebiet erklärt werden sollte. Sehr wahrscheinlich: Zuhause bleiben – und die bisherigen Urlaubskosten schweren Herzens in den Wind schreiben.

Im Zweifelsfall geht mir die eigene Gesundheit und die meiner Mitmenschen über meinen Kontostand. Nun habe ich durch Corona bislang keine finanziellen Einbußen erlitten. Und sicherlich haben Familien wegen der Corona-Pandemie mehr Erholung nötig als ein Single im Homeoffice. Aber Erholung findet man ja nicht nur in Risikogebieten.

Eine Reise dorthin ist eine bewusste Entscheidung. Und für die sollte man auch finanziell geradestehen. Daher schuldet man seinen Mitmenschen, dass man den Coronatest selbst zahlt. Speziell jenen, die sich keinen Urlaub leisten konnten.

mit DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker