VG-Wort Pixel

Satire So geht es weiter bei den Guttenbergs


Was genau hat KT mit seiner medialen Offensive eigentlich vor? Ein von stern.de entdecktes Drehbuch verrät, wie die Soap weitergeht - bis ins Kanzleramt.
Eine Satire von Ina Linden

Karl-Theodor zu Guttenberg versucht viel, um wieder eine tragende Rolle in der deutschen Öffentlichkeit zu spielen. Doch was bezweckt der Ex-CSU-Star eigentlich - mit kessen Sprüchen zur Europapolitik in Kanada und dem bald erscheinenden Interviewbuch? Stern.de ist das Drehbuch der Guttenberg-Soap zugespielt worden. Es trägt den Titel "Die Guttenbergs. Mit Karacho ins Kanzleramt". Aber lesen Sie selbst.

Was bisher geschah:

In der Liebe läuft für KT alles pfundig. Als ganz junger Mann schon verliebt er sich in die adelige Stephanie und heiratet sie. Bald krönen zwei bezaubernde Töchter das junge Glück. Als Politiker beginnt der Baron seine Karriere zwar als muffiger CSU-Generalsekretär, startet dann aber richtig steil durch. Er wird Wirtschaftsminister und will Opel pleite gehen lassen. Das klappt zwar nicht, aber alle finden ihn jetzt total authentisch. Noch besser läuft es dann als Verteidigungsminister: Er besucht seine Jungs oft in Afghanistan und nimmt auch Stephanie mit, was die Jungs sehr freut. Doch dann taucht ein Problem aus seiner Vergangenheit auf: Für seine Doktorarbeit hat er ganz viel von anderen abgeschrieben, was er aber gar nicht gemerkt hat. Er tritt zurück, bringt aber schon ein paar Monate später ein Buch heraus, in dem steht, dass ihm das leid tut mit dem Abschreiben und dass ihm eine nette indische Ärztin gesagt hat, dass er keine Brille mehr tragen muss.

Folge 394, Sendetermin am 28.11. 2011

Karl-Theodor ist entsetzt. Erst vor wenigen Monaten ist er mit Stephanie und den Kindern in die USA ausgewandert, als ihn eine furchtbare Nachricht ereilt: Seine Ehefrau ist ein Fake - zumindest der Titel. Von seiner alten Kinderfrau Brunhilde erfährt KT, dass Stephanie gar keine geborene Gräfin von Bismarck-Schönhausen ist, sondern ihre Tochter. Er konfrontiert Stephanie mit der Ungeheuerlichkeit, sie bittet ihn unter Tränen, ihr zu verzeihen. Karl-Theodor ist so auf 180, dass er schon wieder die Flucht ergreift: Er steigt in den Bentley seines Chauffeurs, der übrigens Stephanies leiblicher Vater ist, heizt zum nächsten Flughafen und setzt sich in den nächsten Flieger nach München. Dort triff er Horst Seehofer und bittet ihn um einen Job, da er sich ablenken muss. Horst zeigt sich verständnisvoll, legt aber die Stirn in Falten und sagt: "Aber Karl-Theodor, da war doch gerade erst dieses Ding mit dem Abschreiben. Du kannst jetzt noch nicht zurück." Karl-Theodor reißt die Augen entgeistert auf, da öffnet sich die Tür: Stephanie.

Folge 413, Sendetermin am 6.12.2011:

Karl-Theodors Buch hat sich schon 80 Millionen Mal verkauft. Nachdem sogar ein paar CSU-Hanseln KT das Abschreiben verziehen haben, haben das auch die Deutschen getan und ganz konsequent auch jeder eins gekauft. "Feuchtgebiete"-Autorin Charlotte Roche meinte, das Buch sei total authentisch und bei der Stelle mit der indischen Ärztin und der Brille habe sie sehr geweint. Karl-Theodor trifft sich daraufhin mit Horst Seehofer zum Frühstück, der sofort danach zurücktritt. Stephanie hat mittlerweile eingesehen, wie doof das mit ihren Proletariats-Eltern für Karl-Theodor sein muss. Sie wühlt rotäugig in alten Fotokisten: KT und sie auf der "Wetten,dass..?"- Couch, KT mit Top-Gun-Sonnenbrille im Bundeswehr-Kampfflieger, auf dem AC/DC-Konzert, dann dieser öde Ausflug ins staubige Afghanistan-Camp… da kommt ihr eine Idee.

Folge 2798, Sendetermin am 3.7. 2012

KT entwickelt sich als bayerischer Ministerpräsident zum vielgeliebten Landesvater. Er schreibt an einer neuen Doktorarbeit, hat aber in zwei Jahren erst zwei Seiten fertig, weil er sich diesmal nicht wieder so überfordern möchte. Nach einem gemeinsamen Spanferkelgrillen im mecklenburg-vorpommerschen Trinwillershagen mit Angela Merkel gibt diese ihren Verzicht auf die Kanzerkandidatur bekannt. Sie will sich in die Uckermark zurückziehen und mit Gatte Joachim eine Kochschule eröffnen. Auch Karl-Theodor denkt schon wieder weiter: Er freue sich darauf, Kanzler zu werden, sagt er. Aber man wisse ja nie, was einen im Leben noch erwarte. Und dann wär da ja auch noch diese Doktorarbeit….

Folge 3094, Sendetermin am 28. September 2013

Karl-Theodor zieht mit viel Pomp ins Kanzleramt ein. Mit 324 Ja-Stimmen hat er eine mehr gekriegt als Angela Merkel 2009. In seinem neuen Büro erwartet ihn eine Überraschung: Stephanie ist wieder da. Es ist ihr gelungen, einen bisher unbekannten Stiefbruder Karl-Theodors ausfindig zu machen und sich von ihm adoptieren zu lassen. KT ist gerührt und schließt seine nunmehr adelige Ex-Ehefrau in die Arme. Aber kann das ewig gutgehen? Zwar ist Stephanie jetzt adelig, besitzt aber mit Anna und Charlotte ganze sieben Vornamen weniger als KT. Kann die Ehe diese Belastungsprobe überstehen? Bleiben Sie dran.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker