HOME

stern-Umfrage zur Merkel-Nachfolge: Von der Leyen zieht den Kürzeren

Die Deutschen vertrauen darauf, dass Angela Merkel - ihre Wiederwahl vorausgesetzt - die ganze Legislaturperiode Kanzlerin bleibt. Falls nicht, wünschen sich die Bürger einen Mann als Regierungschef.

Die Deutschen haben großes Vertrauen in die Versicherung von Kanzlerin Angela Merkel, sie wolle bei einer Wiederwahl im Herbst erneut für eine volle Legislaturperiode von vier Jahren antreten. In einer Umfrage für den stern erklärten 85 Prozent, sie schenkten der Zusage der Kanzlerin Glauben. Selbst 73 Prozent der SPD-Wähler vertrauen der Merkel-Ankündigung. Nur 13 Prozent aller Bürger nehmen Gerüchte ernst, sie würde ihr Amt vorzeitig aufgeben.

Lieber de Maizière als von der Leyen

Sollte die Kanzlerin dennoch aus irgendeinem Grund vorzeitig aufhören, wäre Verteidigungsminister Thomas de Maizière für die Deutschen als Nachfolger die erste Wahl. 39 Prozent erklärten, er wäre in diesem Fall am ehesten geeignet. Für Arbeitsministerin Ursula von der Leyen sprachen sich 25 Prozent aus. Keinen von beiden halten 36 Prozent für geeignet.

Bei den Unionsanhängern ist der Abstand zwischen de Maizière und von der Leyen noch deutlicher: 44 Prozent favorisieren den Verteidigungsminister und nur 26 Prozent die Arbeitsministerin. Sogar eine knappe Mehrheit der Frauen (34 Prozent zu 31 Prozent) zieht de Maizière vor.

mw