HOME
Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Deutschland

"Tampon Tax" und Verdienstlücken

Wie weit sind wir mit der Gleichberechtigung von Frauen in Deutschland?

Tampons werden besteuert wie Luxusgüter, das Ehegatten-Splitting konserviert veraltete Rollenbilder und staatliche Formulare nennen die Frau immer zuletzt. Deutschland hinkt in der Gleichberechtigung von Frauen hinterher, wie der aktuelle Stand der Entwicklungen zeigt. 

Eine alleinerziehende Mutter sitzt am Tisch und füttert ihren kleinen Sohn, der in einem Hochstuhl sitzt

Ehegattensplitting

Wie der Staat Alleinerziehende abzockt

Von Kerstin Herrnkind
Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig will die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter voranbringen

Kritik am Ehegattensplitting

Forscher loben den Kita-Ausbau

Reform des Ehegattensplitting

Ehefrauen sollen mehr Netto bekommen

Homosexuelle Lebenspartnerschaften

Grüne befürchten Sabotage der Gleichstellung

Beschluss in Karlsruhe

Ehegattensplitting gilt auch für Homo-Ehe

Nach Ablehnung für Homosexuelle

CDU-Politikerinnen wollen das Familiensplitting

Innerparteiliche Kritik bei der CDU

Streit zur Gleichstellung der Homo-Ehe geht weiter

Wahlversprechen

SPD-Chef Gabriel will Ehegattensplitting abschaffen

Kindergrundsicherung geplant

Grünen-Politiker wollen Ehegattensplitting einschränken

Homosexuellen-Ehe

Angela Merkel will Praxisgebühr, aber kein Ehegattensplitting

Brief an Schäuble

Leutheusser fordert steuerliche Gleichstellung für Homo-Ehe

Pläne des Finanzministeriums

Kein Ehegattensplitting für Homo-Paare

Frauenfeindlich und teuer

Weg mit dem Ehegattensplitting!

Ehegattensplittings

Von der Leyen will Steuervorteile für Eltern

Silvana Koch-Mehrin

"Ich bin gegen das Ehegattensplitting"

Familienförderung

Neuer Vorstoß fürs Familiensplitting

Ehegattensplitting

Stoiber gegen Merkel

Hintergrund

So funktioniert Ehegattensplitting

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(