HOME

Umfrage zum TV-Duell: Keine Lust auf Stefan Raab

Soll er oder soll er nicht? Stefan Raab wird wohl das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück moderieren. Einer Umfrage zufolge halten die meisten Deutschen überhaupt nichts von der Idee.

Die meisten Deutschen (61 Prozent) wollen einer Umfrage zufolge nicht, dass der Moderator und Entertainer Stefan Raab das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Herausforderer Peer Steinbrück mitmoderiert.

Das ergab eine repräsentative Emnid-Befragung für "Bild am Sonntag": Demnach wollen nur 34 Prozent Raab bei dem Fernsehduell vor der Bundestagswahl am 22. September dabei haben. Auch bei den Jüngeren (14 bis 29 Jahre) gebe es eine knappe Mehrheit gegen Raab (51 zu 48 Prozent). Größte Raab-Gegner sind den Angaben zufolge Sympathisanten der Grünen: Sie lehnten Raab zu 77 Prozent ab. Emnid befragte laut Zeitung am 14. Februar bundesweit 503 Personen.

Auch Kanzerlerkandidat Peer Steinbrück zeigte sich zunächst skeptisch. Steinbrück erklärte gegenüber "Bild", Raab mache höchst erfolgreich Unterhaltungssendungen im Fernsehen, die sich viele mit Vergnügen ansähen. "Er ist kein politischer Journalist", gab der Sozialdemokrat zu bedenken. Deshalb habe er auch den Vorschlag von Edmund Stoiber, Stefan Raab solle ein TV-Duell moderieren, nicht aufgegriffen. Steinbrück hatte sich in der "Rhein-Neckar-Zeitung" vom Mittwoch zunächst gegen Raab als Moderator ausgesprochen: Politik sei "keine Unterhaltungssendung, sondern ein ernstes Geschäft".

Raab nimmt Politiker scharf ins Visier

Er weiß bestimmt, worüber er redet: Entertainer Stefan Raab hat die mediale Inszenierung einiger Politiker kritisiert. "Ich habe bei manchen das Gefühl, sie verkaufen ihr letztes Stückchen Seele für drei Oma-Stimmen", sagte er der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Raab zeigte sich "überrascht, wer sich so alles zu erbärmlichen Promo-Aktionen hinreißen lässt".

Namentlich griff Raab Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) an. Wenn diese ihre Kinder vor die Kameras lasse, sei das "armselig". Damit könne er nichts anfangen.

Raab freut sich auf die Aufgabe

Nach der Zustimmung von Peer Steinbrück hatte am Freitag auch Angela Merkel bestätigt, sich nicht in die Moderatorenauswahl der Sender einmischen zu wollen. "Ich freue mich auf diese Aufgabe", sagte Raab. "Und ich kann alle Befürchtungen anderer zerstreuen, dass das Abendland dann untergeht."

Nach Informationen der "Bild" gibt es mit dem 8. September bereits einen festen Termin für ein TV-Duell. Seibert versicherte dagegen, der Zeitpunkt müsse noch geklärt werden. Die Bundestagswahl ist am 22. September.

ds/DPA/AFP / DPA
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.