HOME

Verkehr staut sich kilometerlang: Bauern protestieren gegen Atommüll-Endlager in Gorleben

Aus Protest gegen die Atompolitik der Bundesregierung haben Bauern im Wendland vier Stunden lang eine Fernstraße zwischen Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern blockiert.

Aus Protest gegen die Atompolitik der Bundesregierung haben Bauern im Wendland vier Stunden lang eine Fernstraße zwischen Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern blockiert. Mit rund 20 Traktoren sperrten sie am Mittwoch die Elbebrücke zwischen Dannenberg und Dömitz. Es gab kilometerlange Staus. Die Polizei löste die Demonstration gegen eine weitere Erkundung des Salzstocks Gorleben als mögliches Endlager für hoch radioaktiven Atommüll am Nachmittag auf.

Die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg und Landwirte im Wendland wenden sich gegen den Kurs von Bundesumweltmister Norbert Röttgen (CDU), der die Erkundung des Salzstocks wieder aufnehmen will. Am Dienstag hatte das Bundesamt für Strahlenschutz die Verlängerung des 28 Jahre alten Betriebsplans beantragt. Atomkraftgegner fordern dagegen die Erkundung nach dem strengeren Atomrecht, das der Bevölkerung Beteiligungsrechte sichert.

DPA / DPA