HOME

Muezzinrufe im Kinderbuch: Alice Weidel fürchtet "islamische Eroberung unserer Kinderzimmer" – mal wieder

Weil in einem interaktiven Kinderbuch Muezzinrufe zu hören sind, wittert AfD-Politikerin Alice Weidel eine "islamische Eroberung unserer Kinderzimmer". Es ist nicht das erste Mal.

AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel steht an zwei Mikrofonen

Wegen Muezzinruf in Kinderbuch: Alice Weidel fürchtet die "islamische Eroberung unserer Kinderzimmer"

Picture Alliance

AfD-Politikerin Alice Weidel sieht eine islamische Verschwörung auf Deutschland zukommen. Nach ihrer umstrittenen Forderung, den Kindersender Kika abzuschalten, hat sie jetzt schon wieder unangemessene Inhalte für Kinder im Visier. In einem von Weidel auf Facebook veröffentlichten Video wird ein Kinderbuch aus dem Verlag Ravensburger vorgestellt beziehungsweise kritisiert. 

+++Teilen Sie dieses Video - und diskutieren Sie mit!+++ Wenn Sie aus dem Kinderzimmer plötzlich ein lautes „Allahu...

Gepostet von Alice Weidel am Donnerstag, 15. Februar 2018

Weil in dem Kinderbuch gleich zweifach ein Muezzinruf und ein "Allahu Akbar" zu hören ist, befürchtet die AfD-Fraktionsvorsitzende prompt eine "islamische Eroberung unserer Kinderzimmer".

Doch so plump wie gewohnt kommt ihre Kritik an dem tiptoi-Kinderbuch, bei dem man mit einem speziellen Stift verschiedene Sounds abspielen kann, dieses Mal nicht daher. Weidel hat ihre Kritik geschickt in zwei Fragen verpackt: "Ist diese interaktive Lektüre für Kinder ab 4 Jahren geeignet? Oder erobert der Islam nun unsere Kinderzimmer?"

Strategie der AfD geht erneut auf

Das nur 40-sekündige Facebook-Video, das mit AfD-Logo, Sprechertext und Untertiteln sehr professionell gemacht ist, hat die AfD-Politikerin mit einem Aufruf zum Teilen und Diskutieren versehen. Und dem sind offenbar viele ihrer Anhänger gefolgt. Das Video wurde innerhalb weniger Stunden über 100.000 Mal aufgerufen, tausendfach geteilt und zahlreich kommentiert – kurz: Es geht viral. 

Zwei Muezzinrufe in einem Kinderbuch über Türkei-Urlauber

In dem interaktiven Kinderbuch "Entdecke den Flughafen" geht es auf 16 Seiten um die Urlaubsreise einer deutschen Familie in die Türkei. Das Buch ist laut Hinweis des Verlags für Kinder ab vier Jahren geeignet. Auf zwei der Buchseiten können Kinder mit dem Stift neben knapp 600 weiteren Sounds auch Muezzinrufe abspielen. Dazu muss mit dem Stift auf Moscheen getippt werden.

Das sagt Ravensburger zu dem Vorwurf

Zu der von Weidel aufgeworfenen Frage "Erobert der Islam unsere Kinderzimmer?" sagt Ravensburger auf Anfrage des stern: "Die Frage hat nichts mit unserem Kindersachbuch zu tun." Es handele sich um ein Sachbuch, das das Thema Flughafen anhand einer Urlaubsreise in die Türkei erkläre. Auf einer der Seiten werde der Ankunftsflughafen in der Türkei mit vielen Details und atmosphärischen Geräuschen anschaulich gezeigt. So wie es bei einem Sachbuch üblich sei.

Die Haltung unseres Hauses ist es, Neutralität zu wahren und uns nicht zu politischen oder religiösen Diskussionen zu äußern

Ob es richtig sei, dass über die Muezzinrufe diskutiert werde, will der Verlag nicht beantworten: "Die Haltung unseres Hauses ist es, Neutralität zu wahren und uns nicht zu politischen oder religiösen Diskussionen zu äußern", so ein Unternehmenssprecher.

Während das Facebook-Video auf der Seite von Alice Weidel weiter hohe Wellen schlägt, ist ein Shitstorm auf der Verlagsseite bislang ausgeblieben: "Es gab vergleichsweise wenige Reaktionen auf unserer Facebook-Seite, und die waren größtenteils positiv."

Alice Weidel
hh