HOME

Perspektive Deutschland 2003: So wurde gefragt

"Perspektive Deutschland" ist eine gemeinsame Initiative von stern, der Unternehmensberatung McKinsey, dem ZDF und dem Online-Anbieter AOL. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Altbundespräsident Richard von Weizsäcker. Von Oktober 2003 bis Anfang Januar 2004 füllten über 450 000 Bürger den detaillierten Fragebogen von "Perspektive Deutschland" im Internet aus - damit ist die zum dritten Mal durchgeführte Erhebung die größte deutsche gesellschaftspolitische Umfrage.

Beim Jahreswechsel 2002/2003 waren es 360 000 Teilnehmer, im Jahr davor 170 000. Parallel zur Online-Befragung wurden 2400 repräsentativ ausgewählte Deutsche vom Meinungsforschungsinstitut NFO Infratest in klassischen, computergestützten Interviews mit den Fragen konfrontiert.

Nobelpreisträger McFadden im wissenschaftlichen Beirat

Unter Aufsicht eines wissenschaftlichen Beirats, besetzt unter anderem mit dem Wirtschafts-Nobelpreisträger Daniel McFadden von der Universität Berkeley, wurden die Ergebnisse zusammengeführt und gewichtet, um etwaige Verzerrungen durch die überdurchschnittliche Nutzung des Internets auszuschließen.

Dieses Verfahren sowie die hohe Teilnehmerzahl ermöglichen einen repräsentativen Blick in 120 deutsche Regionen - 23 mehr als in den Vorjahren. Das Ergebnis sind so detaillierte Deutschlandkarten wie noch nie.

print