HOME

Flora und Fauna: In Costa Rica hat sich die Natur so richtig ausgetobt

Costa Rica ist nicht größer als die Schweiz, beherbergt aber unglaubliche fünf Prozent der weltweiten Flora und Fauna. Wir nehmen Sie mit auf eine Bilderreise durch die faszinierend bunte Tier- und Pflanzenwelt des Landes.

Der Halsbandarassari gehört zur Familie der Spechtvögel

Der Halsbandarassari gehört zur Familie der Spechtvögel

Wenn es eine internationale Leistungsschau der Natur gäbe, dann fände sie in Costa Rica statt. Denn die dominante Farbe des Landes ist: Naturgrün. Es leuchtet einfach überall. Von zartgrünen Palmenwedeln am Karibikstrand bis zum satten Dunkelgrün der Pazifikküste. Und dazwischen jede nur erdenkliche Schattierung im dichten Regen- und Nebelwald. Von grünen Fröschen, Schlangen, Krokodilen, Leguanen und - natürlich - Vögeln ganz zu schweigen.

Das Land beherbergt unglaubliche fünf Prozent der gesamten Flora und Fauna der Erde. Und bietet Besuchern damit eine geradezu unfassbare Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Landschaften. Da trifft es sich gut, dass die Ticos – wie die Einwohner des Landes sich nennen – ein Faible für Naturschutz haben. Über ein Viertel des 51.000 Quadratkilometer großen Landes ist streng geschützt. Und auch darüber hinaus wird der respektvolle Umgang mit dem natürlichen Schatz gelehrt und vorgelebt. Das Land gilt als Vorreiter des nachhaltigen Tourismus.

"Pura Vida!" hört man nicht nur an jeder Straßenecke. Der Spruch beschreibt auch exakt, was sich in den tiefen Wäldern Costa Ricas abspielt. Überall wächst, kreucht und fleucht es, alles ist in Bewegung, frisst, wird gefressen, lärmt, tobt oder – ist Faultier. Mit gezückter Kamera lässt sich das alles kaum festhalten. Aber sicher ist: Der Kopf wird die Atmosphäre mitten im Regenwald so schnell nicht vergessen.

Erleben lässt sich die Natur am besten zu Fuß. In den meisten Nationalparks gibt es stabile, wenn auch oft schmale Wege, die einen von selbst an die schönsten Stellen vorbeiführen. Vielerorts ist die Zahl der Besucher begrenzt, so dass sich trotz Tourismus genug Ruhe für Entdecker und Beobachter findet. Das ist auch für Kinder toll. Und selbst wer die vollkommen unberührte Natur vorzieht, findet in einem der vielen unbekannteren Schutzgebiete sein Glück.

Karte Costa Rica Biodivisität

Karte Costa Rica Biodiversität

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity