Wandern "Ich vermisse die Bühne nicht" – Wie Manuel Andrack vom Harald-Schmidt-Sidekick zum Genusswanderer wurde

Manuel Andrack im Mannebacher Tal
Lehrpfad: Im Mannebacher Tal stand einst eine römische Villa. Auch das schätzt Andrack – man hat einen schönen Tag und lernt nebenbei etwas
© Hardy Müller
Viele Jahre arbeitete Manuel Andrack an der Seite von Harald Schmidt – nun ist er ein sogenannter Genusswanderer. Wo liegt sein Weg zum Glück? Wanderprofi Andrack führt uns zu Saar und Mosel.

Wandern? Fand ich immer langweilig. Wenn meine Eltern mit uns Brüdern ins Wendland oder in die Lüneburger Heide aufbrechen wollten, fing unser Genöle an: stundenlang laufen, bis Beine und Kopf müde sind? Nein, danke! Wir wollten Fußball spielen, Baumhäuser bauen, auf dem Bonanzarad durch den Wald brettern, Marshmallows am Feuer rösten. Lebe wild und gefährlich und überzuckert. Wir waren jung. Wir gehörten nicht zur Zielgruppe.


Mehr zum Thema



Newsticker