VG-Wort Pixel

Tod einer Legende "Du hast so viele ermutigt, nicht aufzugeben" - die Formel 1 trauert um Niki Lauda

Niki Lauda ist tot. Die Formel-1-Legende ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Auf Twitter und Instagram drücken viele aktuelle und ehemalige Formel-1-Fahrer ihre Trauer um Niki Lauda aus. Besonders ausführlich schrieb Nico Rosberg: "Lieber Niki. Danke fuer alles. Ich habe auch so viel von dir gelernt. Deine leidenschafft, deinen kampfgeist, deine wiedergutmachungs staerke, und sogar deine geduld mit uns jungen fahrern! Ich und deine 100 millionen riesen fans denen du in deinem leben auch so viel ermutigung gegeben hast in schweren zeiten nicht aufzugeben denken ganz stark an dich und deine familie. Ruhe in Frieden. Nico". Aber auch Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fahrer wie Jenson Button und Rennställe wie Ferrari und McLaren trauern um den Mann, der drei Weltmeister-Titel in der Formel 1 geholt hat - und wenige Wochen nach seinem fast tödlichen Unfall am Nürburgring 1976 wieder im Rennwagen saß.
Mehr
In den sozialen Medien ist die Trauer um Niki Lauda groß. Etwa Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, Fahrer wie Jenson Button und Rennställe wie Ferrari und McLaren trauern um die die Formel-1-Legende.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker