VG-Wort Pixel

2. Bundesliga Aue holt einen Punkt in Braunschweig


Eintracht Braunschweig hat es verpasst, den Sprung auf einen Aufstiegsplatz zu realisieren. Gegen Erzgebirge Aue reichte es nur zu einem 1:1-Unentschieden, bei dem die Gastgeber einen Elfmeter verschossen und eine frühe Führung verspielten

Eintracht Braunschweig hat den eingeplanten vierten Saisonsieg verpasst. Im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue kam der Aufsteiger nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Vor 19.000 Besuchern brachte Dennis Kruppke (7. Minute) die Niedersachsen zwar früh in Führung, Jan Hochscheidt (32.) konnte für die eigentlich auswärtsschwachen Auer aber ausgleichen.

Die beste Chance zum Siegtreffer für die Eintracht verpasste Dominick Kumbela, der per Foulelfmeter an Gäste-Keeper Martin Männel scheiterte (75.). Die Gastgeber waren anfangs überlegen und gingen durch Kruppkes Kopfball verdient in Führung.

In der Folge gestaltete Aue die Partie allerdings offen und verschaffte sich nach Hochscheidts Schuss, den Matthias Henn zum Ausgleich abfälschte, sogar leichte Vorteile. Nach dem Wechsel drängten die Hausherren auf den Erfolg, doch selbst den Strafstoß nach Foul an Mirko Boland konnten sie nicht verwerten.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker