VG-Wort Pixel

Fußball Ajax-Profi Nouri behält nach Kollaps schwere Hirnschäden zurück

Nach dem Zusammenbruch im Testspiel gegen Werder Bremen hat der junge Ajax-Amsterdam-Profi Abdelhak Nouri bleibende Hirnschäden erlitten. Es bestehe kaum Hoffnung auf Besserung, teilte der Club mit. Der 20 Jahre alte Nouri war am Samstag bei einer Vorbereitungspartie gegen den Bundesligisten in Österreich plötzlich mit Herzrhythmusstörungen zusammengebrochen. Er musste lange auf dem Feld reanimiert werden. Neurologen hätten festgestellt, dass "ein großer Teil des Gehirns nicht mehr funktioniert und die Chance auf Erholung der entscheidenden Hirnfunktionen gleich Null ist". Die Nachricht entsetzte die niederländische Fußballwelt. Auch der SV Werder reagierte betroffen. "Wir sind alle bestürzt, dass sich die Befürchtungen, die man angesichts der Situation haben konnte, jetzt bewahrheitet haben" erklärt Werders Geschäftsführer Sport, Frank Baumann. "Unsere Gedanken sind bei der Familie, den Angehörigen, seinen Mitspielern und allen Mitarbeitern von Ajax."
Mehr
Ajax-Amsterdam-Spieler Abdelhak Nouri ist im Testspiel gegen Werder Bremen kollabiert. Nun hat Ajax erklärt, welche schlimmen Folgen die lange Reanimation für den 20-Jährigen hat.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker