VG-Wort Pixel

Arsenal verpflichtet angeblichen Bayern-Kandidaten Albert Lokonga

GFX Mikel Arteta Hasan Salihamidzic
GFX Mikel Arteta Hasan Salihamidzic
© Getty Images
Albert Sambi Lokonga galt auch als Kandidat beim FC Bayern. Er wechselt allerdings von Anderlecht in den Norden Londons.

Der FC Arsenal hat Mittelfeldtalent Albert Lokonga vom belgischen Spitzenklub RSC Anderlecht verpflichtet. Das teilten beide Vereine am Montagnachmittag offiziell mit. Der 21-Jährige kostet knapp 21 Millionen Euro Ablöse und unterzeichnete einen "langfristig" datierten Vertrag. Laut englischen Medien soll dieser bis 2026 laufen.

Lokonga wird bei Arsenal künftig mit der Rückennummer 23 auflaufen, sein Name auf dem Trikot wird "Sambi" lauten. Der zentrale Mittelfeldmann galt in den vergangenen Wochen als heiß begehrt. Neben Vereinen aus Italien soll auch Bundesliga-Rekordmeister Bayern München Interesse an einer Verpflichtung gezeigt haben. Das berichtete Het Laatste Nieuws vor einigen Wochen.

FC Arsenal: Nach Lokonga soll auch Ben White kommen

Arsenals Trainer Mikel Arteta freute sich, dass Lokonga sich schließlich für einen Transfer in den Norden Londons entschied: "Albert ist ein sehr intelligenter Spieler, der sich gut entwickelt hat und der schon sehr reif auftritt. Vincent Kompany und sein Team haben ihn bei Anderlecht hervorragend trainiert." Lokonga ist nach dem talentierten Linksverteidiger Nuno Tavares (21, kam von Benfica) der zweite Neuzugang für die kommende Spielzeit.

Arsenal hatte nach den Abgängen von Ex-Hertha-Leihspieler Matteo Guendouzi (Olympique Marseille), Martin Ödegaard und Dani Ceballos (beide zurück zu Real Madrid) Bedarf im zentralen Mittelfeld. Außerdem könnte es Granit Xhaka nach wie vor zur Roma ziehen.

Arsenals Transferaktivitäten sind damit aber noch nicht abgeschlossen. Nach der enttäuschenden Vorsaison und dem erstmaligen Verpassen des Europapokals seit 25 Jahren wollen die Gunners auf jeden Fall noch den englischen Nationalspieler Ben White verpflichten. Mit Brighton & Hove Albion hat Arsenal sich nach Informationen von Goal und SPOX auf eine Ablöse von 58 Millionen Euro für den 23-Jährigen verständigt. Der Deal soll in den kommenden Tagen endgültig perfekt gemacht werden.

Interesse besteht außerdem noch an Europameister Manuel Locatelli von US Sassuolo. Beim Italiener ist allerdings Juventus Turin in der Pole Position.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker