HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: FC Augsburg stürzt den BVB tiefer in die Krise

Borussia Dortmund musste auch zuhause gegen den FC Augsburg eine Niederlage hinnehmen. Vor allem in der zweiten Hälfte wirkte der BVB mutlos. Anderen Klubs gelang dagegen ein Befreiungsschlag.

Augsburgs Raul Bobadilla trifft in der 50. Spielminute gegen BVB-Torwart Roman Weidenfeller

Augsburgs Raul Bobadilla trifft in der 50. Spielminute gegen BVB-Torwart Roman Weidenfeller

Wenig Tempo, kaum Torgefahr, kein Selbstvertrauen - die Krise von Borussia Dortmund nimmt immer dramatischere Züge an. Mit dem 0:1 (0:0) gegen den FC Augsburg verpasste der taumelnde BVB am Mittwoch selbst in Überzahl eine weitere Chance, sich vom Tabellenende der Fußball-Bundesliga abzusetzen. Vor 80.667 Zuschauer im ausverkauften Signal-Iduna-Park präsentierten sich die Westfalen bei ihrer vierten Heimniederlage der Saison mit Defiziten in allen Mannschaftsteilen fast wie ein Absteiger. Raul Bobadilla (50. Minute) erzielte das Siegtor für den FCA, der den Erfolg nach der Roten Karte für Christoph Janker (63.) sogar zu zehnt über die Runden brachte und nach dem Sprung auf Platz vier immer mehr auf seinen ersten Europacup-Start hoffen darf.

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen 0:1

War's das für Hertha-Coach Jos Luhukay? Bayer Leverkusen hat mit einem 1:0 (0:0)-Sieg in Berlin den Anschluss zum Spitzenquartett der Fußball-Bundesliga wieder hergestellt und zugleich beim Hauptstadtclub die Spekulationen um eine Trainer-Ablösung geschürt. Stefan Kießling sorgte im Olympiastadion (49. Minute) für den vierten Erfolg von Bayer gegen Hertha nacheinander; die Berliner hatten zuletzt vor fast sechs Jahren gegen Leverkusen gewonnen. Berlins Sebastian Langkamp sah in der Schlussminute die Gelb-Rote Karte.

SC Paderborn - HSV 0:3

Der Hamburger SV hat sein "Schlüssel-Spiel" beim SC Paderborn gewonnen. Der Bundesliga-Dino setzte sich beim Aufsteiger hochverdient mit 3:0 (1:0) durch. Kapitän Rafael van der Vaart brachte die Gäste per Foulelfmeter schon in der zweiten Minute rekordverdächtig früh in Führung. Ex-Nationalspieler Marcell Jansen, der den Strafstoß herausgeholt hatte, sorgte in der 72. Minute mit seinem ersten Bundesliga-Tor seit 493 Tagen für die Vorentscheidung. Zoltan Stieber (90.+1) machte dann alles klar.

TSG 1899 Hoffenheim - SV Werder Bremen 1:2

Werder Bremen hat einen klasse Rückrunden-Start hingelegt. Drei Tage nach dem 2:0 gegen Hertha BSC gewann die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik mit 2:1 (1:1) bei 1899 Hoffenheim. Nach seinem Doppelpack gegen Berlin erzielte Franco di Santo bereits in der 8. Minute das 1:0 für die Gäste. Abwehrchef Ermin Bicakcic glich in der 34. Minute mit seinem ersten Erstliga-Tor für die TSG aus, ehe Philipp Bargfrede zum 2:1 (52.) für Werder traf.

1. FC Köln - VfB Stuttgart 0:0

Aufsteiger 1. FC Köln hat seine schlimme Heimbilanz nur minimal verbessert, der VfB Stuttgart bleibt massiv gefährdet. Immerhin gelang den auswärtsstarken Schwaben mit dem 0:0 ein wertvoller Punktgewinn im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga. Bei der Rückkehr von VfB-Coach Huub Stevens an seine frühere Wirkungsstätte verpasste der FC den zweiten Saisonerfolg im RheinEnergieStadion.

tkr/DPA / DPA

Wissenscommunity