VG-Wort Pixel

Bundesliga

FC Bayern München "Ich will mehr Emotionen": Lewandowski legt im Wechselstreit nach

Robert Lewandowski FC Bayern 2022
Will nicht länger für den FC Bayern München spielen: Robert Lewandowski
© Getty Images
Dass das Thema FC Bayern für ihn abgehakt ist, hat Münchens Starstürmer Robert Lewandowski bereits klar gemacht. Jetzt hat der Pole erklärt, was ihm beim deutschen Rekordmeister fehlt.

Der abwanderungswillige Bayern-Star Robert Lewandowski hat beim Poker um seinen Wechsel nachgelegt. "Ich will mehr Emotionen in meinem Leben", bekräftigte der 33 Jahre alte Weltfußballer beim polnischen Anbieter "OnetSport" seinen Wechselwunsch. Lewandowski und sein Berater Pini Zahavi hatten zuletzt erklärt, das Thema Bayern München sei für den Kapitän der polnischen Nationalmannschaft beendet. Der Angreifer soll einen Wechsel zum FC Barcelona anstreben.

Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß hatte dagegen am Montag erklärt, dass er davon ausgehe, dass Lewandowski bleibe. "Ich glaube, es wird sehr intensiv an der neuen Mannschaft gebastelt, und wenn das alles kommt, was sie mir die Woche vorgestellt haben, dann sehe ich eine gute Chance, dass wir nächstes Jahr eine attraktive Mannschaft haben — mit Robert Lewandowski", sagte der 70-Jährige dem TV-Sender Sport1.

Der frühere Vereinspräsident plädierte dafür, bei dem Stürmerstar auf eine Erfüllung seines bis 30. Juni 2023 laufenden Vertrages zu drängen, wenn es für den Bundesliga-Rekordtorschützen keinen Ersatz gibt. "Und dann muss man sehen, ob er nächstes Jahr ablösefrei geht oder vielleicht sogar noch mal verlängert, das weiß ja kein Mensch", meinte Hoeneß.

mad DPA

Mehr zum Thema



Newsticker