HOME

Countdown zum DFB-Halbfinale: Bayern beginnt ohne Robben, Schweinsteiger und Götze

Im DFB-Pokal steigt heute der deutsche Clasico: Der FC Bayern München trifft auf Borussia Dortmund. Zerschlägt der BVB den Münchner Traum vom Triple?

Konkurrenten neben dem Platz: Pep Guardiola und Jürgen Klopp

Konkurrenten neben dem Platz: Pep Guardiola und Jürgen Klopp

Emotionen, bittere Niederlage, große Siege und umstrittene Tore: Mit Bayern München gegen Borussia Dortmund steigt an diesem Abend der Klassiker des deutschen Fußballs.

Während dem FC Bayern gegen Barcelona bereits in der kommenden Woche die nächste große Probe bevorsteht, hat das DFB-Halbfinale besonders für Dortmund große Bedeutung. Nach der bisher durchwachsenene Saison hoffen die Borussen, dem scheidenden Trainer Jürgen Klopp mit dem DFB-Pokal ein Abschiedsgeschenk machen zu können. Klopp selbst gibt sich optimistisch: "In allen Spielen, in denen wir unseren Plan mutig durchgezogen haben, waren wir ein unangenehmer Gegner", sagte er im Vorfeld.

Vieles hing in den vergangenen Duellen von der Form Arjen Robbens ab, der jedoch zuletzt verletzungsbedingt pausieren musste.

+++ 20.21 Uhr: Klopp ist "überhaupt nicht in Abschiedsstimmung" +++

Jürgen Klopp wird zu den Blumen befragt, die ihm die Bayern schenken wollten. "Nette Geste", sagt er. Aber: "Ich bin noch überhaupt nicht in Abschiedsstimmung." Er weiß, dass es gegen Bayern schwer wird: "Wir müssen Fußball spielen, als gebe es kein Morgen." Ohne eigene Initiative habe man keine Chance.

+++ 20.18 Uhr: Scholl: Bayern nicht so unter Druck +++

Mehmet Scholl in der ARD: "Die Bayern sind nicht so unter Druck. Sie haben den ersten Titel. Und wenn sie sich nun entscheiden müssten, würden sie ganz klar die Champions League wählen, die sie noch gewinnen möchten."

+++ 20.05 Uhr: Aufwärmen in der Allianz Arena +++

+++ 19.35 Uhr: Startaufstellung der Dortmunder +++

Und so spielt der BVB: Reus in der Startelf, Langerak im Tor.

+++ 19.28 Uhr: Bayern ohne Robben, Weiser statt Götze +++

Per Twitter postet der FCB die Startaufstellung. Robben ist also erstmal nicht dabei. Wie Schweinsteiger sitzt er aber auf der Bank. Weiser kommt für Götze.

+++ 18.50 Uhr: Abfahrt der Dortmunder +++

Langsam wird's ernst: Der BVB macht sich auf den Weg.

+++ 18.33 Uhr: Da ist das Ding! +++

+++ 16.45 Uhr: Mehmet Scholl: Druck bei Dortmund größer +++

Auch Mehmet Scholl freut sich im "BR" auf das Halbfinale. Er sieht darin einen Test für die Bayern vor dem schweren Champions-League-Spiel gegen Barcelona. Der Druck sei aber nach dieser schwachen Saison beim BVB größer, glaubt er. "Ich erwarte ein relativ offensives Dortmund." Sollte Robben spielen, so Scholl, könne er den entscheidenden Unterschied machen. Das hänge aber von seiner Fitness nach der Verletzungspause ab.

+++ 13.15 Uhr: Anschwitzen beim FCB +++

Zumindest im Training ist Robben schonmal voll dabei. Der Niederländer sei "heiß", weiß sein Verein per Twitter zu berichten.

+++ 11.30 Uhr: Der Feind meines Feindes ... +++

Obwohl schon draußen, darf sich auch Bayerns Stadtrivale 1860 München ein bisschen an den Vorbereitungen beteiligen: Er stellt seinen Platz (natürlich) dem BVB zur Verfügung.

+++ 10.05 Uhr: Einsatz von Arjen Robben fraglich +++

Der Einsatz von Bayern-Profi Arjen Robben im Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund wird sich wohl erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden. "Es wird eine ganz kurzfristige Entscheidung", sagt der Spieler in der "Bild". Auf die Frage, wie hoch er die Wahrscheinlichkeit einschätze, fünf Wochen nach seinem Bauchmuskelriss in der Startelf zu stehen, antwortet er: "Ich kann es wirklich nicht sagen."

car/DPA/Reuters/AFP / DPA / Reuters

Wissenscommunity