VG-Wort Pixel

Vorbereitung auf Ungarn-Spiel Trio fehlt bei Training, Gosens kann mitmachen – und Goretzka will in die Startelf

Vorbereitung auf Ungarn-Spiel: Trio fehlt bei Training, Gosens kann mitmachen – und Goretzka will in die Startelf
Sehen Sie im Video: Zufriedenheit im deutschen Lager nach 4:2-Sieg gegen Portugal




Klarer 4:2 Sieg der deutschen Nationalmannschaft im zweiten Gruppenspiel gegen den amtierenden Europameister Portugal. Entsprechend zufrieden zeigte sich der Bundestrainer Joachim Löw nach der Partie am Freitagabend in München: "Ich denke, es war insgesamt ein sehr starkes Spiel von unserer Seite gegen technisch und konterstarke Portugiesen. Aber wir haben heute viel Moral gezeigt, vor allem nach dem Rückstand, und wir haben einen wirklich guten Spirit gezeigt. Wir haben nach dem 0:1 nicht den Faden und die Ruhe verloren. Und die Dynamik gut aufrechterhalten in diesem Spiel. Wir haben wirklich viele gute Möglichkeiten herausgespielt und hatten ein sehr gutes Tempo in unserem Spiel. Und haben die Portugiesen auch in der Defensive einige Male überfordert. Und insgesamt geht der Sieg eigentlich auch in der Höhe absolut in Ordnung.” Spieler des Abends war der 26-jährige Robin Gosens, der zurzeit für den italienischen Verein Atalanta Bergamo antritt. Gosens hatte zwei Tore vorbereitet und eins selbst erzielt. Mit diesem deutlichen 4:2 Sieg wahrt das Team von Bundestrainer Joachim Löw nach dem 0:1 gegen Frankreich zum Auftakt und vor dem letzten Gruppenspiel gegen Ungarn am Mittwoch die Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale.
Mehr
Das Spiel gegen Portugal hat Spuren hinterlassen: Neben Thomas Müller und Ilkay Gündogan fehlte auch Mats Hummels beim Mannschaftstraining am Montag. Robin Gosens konnte die Einheit indes mitmachen.

Ein Einsatz von Thomas Müller im letzten EM-Gruppenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn ist fraglich. Der Bayern-Profi fehlte am Montag sowie die ebenfalls angeschlagenen Stammkräfte Mats Hummels und Ilkay Gündogan im Training. Müller konnte wegen einer Kapselverletzung am Knie nicht im Adi-Dassler-Stadion in Herzogenaurach trainieren. Hummels plagen nach dem 4:2 gegen Portugal am Samstag erneut Probleme an der Patellasehne. Gündogan hatte sich an der Wade verletzt.

Ein Bericht der "Bild"-Zeitung über den schon feststehenden Ausfall von Müller für die Partie am Mittwoch und ein mögliches Achtelfinale wurde vom DFB nicht bestätigt. "Wir müssen diese Frage von Tag zu Tag mit den Medizinern und Trainern bewerten." Ein Ausfall sei möglich, aber noch nicht fix. Details werde Bundestrainer Löw bei der Pressekonferenz am Dienstag verkünden. 

Robin Gosens beim Training dabei

Leon Goretzka fühlt sich nach seinem Comeback in der zweiten Halbzeit gegen Portugal (4:2) jedenfalls bereit für einen Startelf-Einsatz. "Ich würde sagen, dass ich mich topfit fühle. Für mich kann das Turnier losgehen", sagte der Bayern-Profi, der wegen eines Muskelfaserrisses zuletzt mehrere Wochen pausieren musste.

Der gegen Portugal überragende Robin Gosens konnte trotz seiner Adduktorenprobleme am Montag trainieren. Auch der zuletzt am Knie verletzte Jonas Hofmann war bei der Übungseinheit wieder dabei. Toni Kroos absolvierte hingegen eine individuelle Trainingsschicht zur Belastungssteuerung.

Da auch Lukas Klostermann nach seinem Muskelfaserriss weiter fehlte, hatte Löw 18 Feldspieler und drei Torhüter im Training. Manuel Neuer und Co. stiegen mit einem Fußball-Tennisturnier in die Übungseinheit ein. Gegen Ungarn reicht Deutschland ein Remis zum Erreichen des Achtelfinals.

mod DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker