VG-Wort Pixel

Entscheidung in Gruppe C Österreich erstmals bei einer EM in der K.o.-Runde – Niederländer möglicher Gegner für Deutschland

Österreicher bejubeln das entscheidende Tor zum 1:0 gegen die Ukraine
Premiere! Österreich übersteht erstmals bei einer EM die Gruppenrunde. Hier bejubeln die Österreicher das entscheidende Tor von Christoph Baumgartner (2.v.li.)
© Mihai Barbu / AFP
Die EM-Achtelfinals nehmen Form an. Erstmals schafft Österreich den Einzug in die K.o.-Runde. Dort wartet nun ein schier übermächtiger Gegner. Gruppensieger Niederlande könnte es mit Deutschland zu tun bekommen.

Österreich steht bei der Fußball-Europameisterschaft erstmals im Achtelfinale. Das Team des deutschen Trainers Franco Foda gewann am Montag in Bukarest sein letztes Vorrundenspiel gegen die Ukraine mit 1:0 (1:0) und beendete die Gruppe C mit sechs Punkten als Zweiter hinter den souveränen Niederländern, die alle drei Vorrundenspiele gewannen.

Damit könnte es im Achtelfinale unter Umständen zum Klassiker Niederlande gegen Deutschland kommen. Dies allerdings nur für den Fall, dass die deutsche Mannschaft ihr letztes Gruppenspiel gegen Ungarn am Mittwoch nicht gewinnt und nur den dritten Platz belegt. Zudem muss die Konstellation der vier Gruppendritten, die ins Achtelfinale einziehen, stimmen. In fünf Fällen würden die Niederländer auf den Gruppendritten der deutschen Gruppe F treffen.

Österreich: Hoffenheims Baumgartner trifft

In ihrem letzten Gruppenspiel hatte Oranje keine Probleme. Der Europameister von 1988 siegte in Amsterdam 3:0 (1:0) gegen Nordmazedonien. Zuvor hatte das Oranje-Team schon die Ukraine und Österreich geschlagen und damit vorzeitig Rang eins in der Gruppe C und den Achtelfinal-Einzug sicher. Die bereits ausgeschiedenen Nordmazedonier hatten zunächst Pech bei einem Abseitstor und einem Pfostenschuss, bevor Memphis Depay die Führung in der 24. Minute erzielte. Mit einem Doppelpack entschied Georginio Wijnaldum (51./58.) nach der Halbzeit die Partie.

Das entscheidende Tor für die Österreicher erzielte Christoph Baumgartner vom Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim in der 21. Minute. Die Österreicher treffen nun im Achtelfinale am kommenden Samstag in London auf Italien, das seit 2018 kein Spiel mehr verloren hat.

Ukraine muss zittern

Trotz der Niederlage dürfen auch die Ukrainer noch darauf hoffen, als einer der vier besten Gruppendritten die K.o.-Runde zu erreichen. Allerdings hat die Mannschaft von Trainer Andrej Schewtschenko lediglich drei Punkte liegt damit bereits hinter der Schweiz, dem Dritten der Gruppe A.

dho mit DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker