VG-Wort Pixel

FC Bayern München - Joshua Kimmich über Nicht-Nominierung für Ballon d'Or: "Bin nicht der krasse Einzelspieler"


Auf der Liste der 30 besten Spieler des Jahres fehlt Joshua Kimmich vom FC Bayern München. Er selbst kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen.

Joshua Kimmich ärgert sich nicht über seine ausgebliebene Nominierung für den Ballon d'Or. "Ich wundere mich nicht, ich bin nicht der krasse Einzelspieler", sagte er nach seiner starken Leistung beim 5:1-Sieg seines FC Bayern München bei Bayer 04 Leverkusen bei Sport1.

Darüber hinaus gab Kimmich zu, dass er "die Shortlist nicht gesehen habe". Vom FC Bayern ist unter den 30 Nominierten lediglich Robert Lewandowski vermerkt, der einzige andere Bundesligaspieler ist Erling Haaland von Borussia Dortmund.

Kimmich: "Mache mir keine Gedanken über eine Shortlist"

"Für mich ist es wichtig, dass die Mannschaft gewinnt. Nur wenn wir gewinnen, kann ich selbst glänzen", sagte der 26-jährige Mittelfeldspieler Kimmich. "Man selbst ist immer von der Mannschaft abhängig. Ich freue mich über ein Spiel wie heute und mache mir keine Gedanken über eine Shortlist."

Der diesjährige Ballon d'Or wird am 29. November von der französischen Zeitschrift France Football vergeben. In der vergangenen Saison wurde die Auszeichnung nicht verliehen, 2019 hatte sich Lionel Messi durchgesetzt.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker