VG-Wort Pixel

International AC Milan gewinnt klar, Napoli verliert zu Hause


Inter verliert, Milan dominiert und der Champions-League-Gegner von Bayern München patzte im Heimspiel gegen Parma, Napoli verlor mit 1:2.

Während Inter Mailand die vierte Pleite im sechsten Spiel kassierte, hatte der AC Milan wenig Probleme und gewann mit 3:0. Der nächste Champions-League-Gegner des FC Bayern musste dagegen eine Heimniederlage einstecken, Neapel verlor gegen Parma mit 1:2.

Milan ohne Probleme

Milan war von Beginn an das bessere Team. Die Gastgeber drückten auf das Tor von Gäste-Keeper Alexandros Tzorvas. Antonio Cassano verpasste, nachdem er gekonnt in Szene gesetzt wurde, aus drei Metern gegen eben jenen Tzorvas, der zur Ecke klären konnte (13.). Robinho hatte in der 29. Minute Glück, dass er nicht vom Platz geschickt wurde. Für sein rüdes Foul, bei dem er mit der Sohle voran in den Gegenspieler ging, sah er nur Gelb.

Robinho blieb im Spiel und hatte in der 36. Minute eine Doppelchance zur Führung. Der Brasilianer scheiterte allerdings zwei Mal am hervorragend parierenden Tzorvas. Milan merkte, an diesem Keeper kommt man nur durch eine Kombination vorbei. So geschah es dann auch. Zlatan Ibrahimovic flankte von der rechten Seite des Strafraums auf den langen Pfosten, dort gab Alberto Aquilani den Ball per Kopf in die Mitte, wo Antonio Nocerino nur noch einzuschieben brauchte (39.).

Leichtes Spiel mit Palermo

In der zweiten Halbzeit legte Milan nach. Ibrahimovic spielte einen tödlichen Pass in den Sechzehner auf Robinho, der das Spielgerät im richtigen Moment am Keeper vorbei zur 2:0-Führung ins lange Eck spitzelte (55.). Antonio Cassano sagte wenig später Danke, als ihm Ignazio Abate einen Ball von der Torauslinie auflegte. Cassano versenkte den Ball aus elf Metern unhaltbar für Tzorvas zum 3:0 (63). Milan hatte noch etliche Gelegenheiten, das Ergebnis zu erhöhen, scheiterte jedoch am Gäste-Keeper oder an der eigenen Ungenauigkeit im Abschluss.

Napoli und Inter verlieren

Vor dem Champions-League-Duell gegen Bayern München musste Napoli vor eigenem Publikum eine 1:2-Niederlage gegen Parma einstecken. Sergio Floccari hatte im Sechzehner mit der Hacke für Massimo Gobbi aufgelegt, der den Ball aus acht Metern ins lange Eck legen konnte (57.). Doch Napoli konnte zurückschlagen, Giuseppe Mascara wurde im Sechzehner freigespielt und konnte das Spielgerät aus elf Metern ins kurze Eck versenken (76.).

Als alle dachte, Napoli würde jetzt nachlegen, kamen die Gäste zum 2:1. Gabriel Paletta hatte auf der rechten Seite des Sechzehners quer gelegt und am langen Pfosten traf Francesco Modesto zum 2:1 für Parma (82.). Es blieb bei der Niederlage für die Gastgeber, die es an gleicher Stelle am Dienstag gegen Bayern München besser machen wollen.

Inter Mailand hat derweil den nächsten Rückschlag kassiert. Der Vizemeister unterlag trotz Führung bei Catania Calcio 1:2 (1:0). Nach der vierten Pleite im sechsten Liga-Spiel kann der 18-malige Meister am Sonntag gar auf die Abstiegsplätze rutschen. Der Champions-League-Sieger von 2010 war in Catania durch Esteban Cambiasso in Führung gegangen (6. Minute), Sergio Almiron (47.) und Francesco Lodi per Foulelfmeter (51.) drehten aber die Partie. Am Dienstag reist das Team von Neu-Trainer Claudio Ranieri in der Königsklasse zum OSC Lille.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker