VG-Wort Pixel

Internationaler Fußball Özil siegt, Merte patzt, Klose verliert


Real Madrid hat einen 4:1-Sieg im Lokalderby gegen Atlético Madrid gefeiert. Titelrivale FC Barcelona stolperte überraschend beim Außenseiter FC Getafe. In England patzte Arsenal London und Lazio Rom verpasste den Sprung in die Tabellenspitze der Serie A.

Real Madrid ist dem Titelgewinn einen großen Schritt näher gekommen. Mit einem 4:1-Sieg im Madrider Lokalderby gegen Atlético setzte sich das Team mit den deutschen Fußball-Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira in der Primera División von der Konkurrenz ab. Titelverteidiger FC Barcelona erlitt mit 0:1 beim FC Getafe überraschend seine erste Saisonniederlage und liegt sechs Punkte hinter den "Königlichen" zurück.

Nachdem Real in den vergangenen drei Jahren den Katalanen hinterhergehechelt war, sind die Rollen nun vertauscht. Barça-Trainer Josep Guardiola wurde nach dem Patzer in der Madrider Vorstadt mit der Frage konfrontiert, ob der Titel damit bereits verloren sei. "Das glaube ich nicht", antwortete der Coach. "Die Saison ist noch lang. Aber wir haben jetzt kaum noch Spielraum für weitere Aussetzer." In zwei Wochen muss Barça zum "Clásico" bei Real im Bernabéu-Stadion antreten.

Siegesserie von Arsenal ist vorerst beendet


Der Höhenflug des FC Arsenal mit dem deutschen Nationalspieler Per Mertesacker in der Premier League ist gestoppt. Gegen den Londoner Rivalen FC Fulham kamen die "Gunners" am Samstag nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Mann des Abends im Emirates Stadium war Thomas Vermaelen. Dem Belgier unterlief in der 65. Minute zunächst ein Eigentor zum 0:1. Diesen Fehler machte der Verteidiger in der 82. Minute mit dem verdienten 1:1-Ausgleich wieder wett. Mertesacker wurde in der 69. Minute gegen Abou Diaby ausgewechselt. Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner verpasste den sechsten Sieg in Folge und liegt mit 23 Punkten aus 12 Partien weiter auf Rang sechs der Tabelle.

Der FC Chelsea rehabilitierte sich nach der 1:2-Pleite in der Champions League bei Bayer Leverkusen mit einem überzeugenden Heimerfolg. Die "Blues" bezwangen die Wolverhampton Wanderers mit 3:0 (3:0). Mit dem Sieg nahm Chelsea auch seinen zuletzt stark kritisierten Trainer André Villas-Boas aus der Schusslinie. Nach der Niederlage in der BayArena hatte unter anderem das Boulevardblatt "The Sun" schon den Kopf des Portugiesen gefordert.

Auch ManUtd. Patzt


Rekordmeister Manchester United büßte dagegen beim 1:1 (0:0) gegen Newcastle United zwei wichtige Punkte ein. Die 1:0-Führung von Javier Hernandez (49.) reichte den "Red Devils" nicht aus. Der Ex-Hoffenheimer Demba Ba (64.) glich per Foulelfmeter für die "Magpies" aus und schockte ManU. Spitzenreiter Manchester City kann an diesem Sonntag beim FC Liverpool seinen Fünf-Punkte-Vorsprung auf United weiter ausbauen.

Stoke City gewann mit dem deutschen Profi Robert Huth mit 3:1 (1:0) gegen die Blackburn Rovers. Rory Delap (28.), Glenn Whelan (58.) und Peter Crouch (72.) erzielten bei einem Gegentor von Ruben Rochina (86.) die Treffer für die "Potters".

Klose verliert gegen Juventus


In Italien hat Lazio Rom das Spitzenspiel in der Serie A gegen Juventus Turin knapp verloren und damit die mögliche Tabellenführung verpasst. Die Mannschaft von DFB-Nationalstürmer Miroslav Klose kassierte am Samstagabend mit dem 0:1 (0:1) ihre zweite Saisonniederlage. Juve bleibt ungeschlagen. Den goldenen Treffer, der Turin mit 25 Punkten den Spitzenplatz vor Udinese Calcio (24) und Lazio (22) sicherte, erzielte Simone Pepe in der 34. Minute.

tis/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker