HOME

FC Liverpool im Torrausch: Der unglaubliche Mohamed Salah: Über einen Mann, der gerade alles auseinanderschießt

Mohamed Salah hat bei Liverpools Gala gegen Rom zwei Tore geschossen und zwei aufgelegt - das ist kein Zufall. Der Ägypter ist der Fußballer der Stunde in der Premier League und in Europa, weil er perfekt ins System von Jürgen Klopp passt.

FC Liverpool: Von der Straße auf den Thron: Mo Salahs weiter Weg an die Spitze

Es dauerte gut 20 Minuten, bis Liverpool im Hinspiel des Champions-League-Halbfinales im eigenen Stadion gegen die AS Rom Fahrt aufnahm. Die Römer stellten das Mittelfeld geschickt zu, das Team von Jürgen Klopp musste sich erst darauf einstellen. Doch dann lief es und es entwickelte sich ein Duell, das schon jetzt einen festen Platz in den Geschichtsbüchern des europäischen Fußballs hat. Man kann auch sagen, dass ein gewaltiger Orkan anhob und über die bemitleidenswerten Römer hinwegfegte. Liverpool baute eine selten gesehene Wucht auf. Und das größte Kraftzentrum in diesem Orkan war Mohamed Salah.

Salahs Weltklasse-Tor zur 1:0-Führung in der 36. Minute ließ alle Dämme brechen. Von der rechten Strafraumkante zirkelte er den Ball ins lange Eck genau in den Winkel. Der ägyptische Angreifer besorgte nach einem pfeilschnellen Konter auch den zweiten Treffer zur 2:0-Pausen-Führung, als er den Ball aus vollem Lauf über Roms Keeper Alisson spitzelte. Nach Wiederanpfiff legte er die Tore Nummer drei und vier auf für Mané und Firmino auf. Seine Gegenspieler waren vollkommen überfordert. Nur am fünften Tor war Salah nicht beteiligt. Das erzielte erneut Firmino nach einer Ecke von Milner.

Jürgen Klopp: Er ist fantastisch

Salah ist damit nicht nur in der Premier League, wo er zum Spieler des Jahres gewählt wurde, der Fußballer der Stunde, sondern auch in der Champions League. Anders ausgedrückt: Über Salah wird im Moment genauso viel berichtete und geschrieben wie über Ronaldo. Jürgen Klopp sagte nach der Partie: "Er ist fantastisch. Ich bin froh, ihn zu haben."

Wohl wahr. Auch wenn der Rest der Liverpooler Mannschaft über eine hohe Qualität verfügt und mit Sadio Mané und Roberto Firmino zwei hervorragende Angreifer an der Seite von Salah spielen - ohne den Ägypter wäre der Höhenflug so nicht denkbar. Der Mann hat in dieser Saison 43 Tore (!) in 47 Pflichtspielen erzielt - eine unglaubliche Quote. Ronaldo hat es bislang auf 42 Tore gebracht.

Salah gehört zu diesen Fußballern, die erst über Umwege in die Weltklasse vorstoßen. Das Problem des Ägypters war es nämlich, dass er mit Anfang 20 für Chelsea unter einem gewissen José Mourinho spielte, der ihn kaum einsetzte. Es folgten zweieinhalb Jahre in der italienischen Serie A. Erst ein halbes Jahr in Florenz, schließlich zwei Jahre beim AS Rom. Das war der Grund, warum Salah bei seine Toren am Dienstagabend auf Jubel verzichtete. Liverpool holte ihn schließlich für eine Ablösesume von 42 Millionen Euro zurück in die Premier League.

Mohamed Salah passt perfekt in das System Klopp

Der rasante Power-Konter-Fußball von Jürgen Klopp scheint perfekt zu sein für einen Spieler wie Salah. Ganz offensichtlich hat sich Klopp genau den richtigen Spieler für seine Art des Fußballs geholt. In Rom kam Salah in beiden Jahren auf über 30 Scorerpunkten aus Toren und Vorlagen, aber unter Klopp hat er sich nochmal verbessert. 

In seiner Heimat Ägypten sind sie verdammt stolz auf ihren "ägyptischen Pharao", wie er mittlerweile genannt wird. Er ist so populär, dass er bei der Präsidentenwahl Ende März sogar tausende Stimmen erhielt, weil die Wähler seinen Namen einfach auf den Stimmzettel schrieben.

Nach der 5:0-Führung schossen die Römer noch zwei Tore, nachdem Klopp seinen Angreifer ausgewechselt hatte. Vielleicht fühlten sich die "Reds" zu sicher, vielleicht fehlte Liverpool aber auch die Anspielstation in der Spitze - das betonte jedenfalls Sky-Experte Patrick Owomoyela nach Spielschluss. Im Rückspiel dürfte Salah allerdings wieder auf dem Platz im römischen Olympiastadion stehen und die Roma sollte alles tun, um ihn auszuschalten, sonst haben sie definitiv keine Chance mehr, das Halbfinale zu überstehen. Diese Wucht-Offensive von Liverpool macht aktuell vor nichts und niemandem Halt.

FC Liverpool: Von der Straße auf den Thron: Mo Salahs weiter Weg an die Spitze
feh

Wissenscommunity