VG-Wort Pixel

Pep Guardiola deutet City-Abschied an! Nächstes Ziel steht schon fest

Pep Guardiola Man City 2021-22
Pep Guardiola Man City 2021-22
© Getty Images
Trainer Pep Guardiola von Manchester City hat verraten, dass er nach seinem Engagement in England gerne eine Nationalmannschaft trainieren würde.

Pep Guardiola (50) hat seinen Abschied von Manchester City angedeutet. Der Spanier beabsichtigt wohl nicht, seinen 2023 auslaufenden Vertrag zu verlängern.

"Nach sieben Jahren muss ich eine Pause einlegen", sagte Guardiola bei einem Livestream-Event der brasilianischen Investmentgesellschaft XP Investimentos. Guardiola begann seine Amtszeit bei ManCity im Juli 2016. Mit den Skyblues holte der Spanier unter anderem drei Meistertitel.

Nach seiner Zeit bei Manchester City wolle sich Guardiola wie schon nach seiner Ära beim FC Barcelona ein Sabbatical nehmen. Er wolle "innehalten" und "von anderen Trainern lernen".

Einen Plan für seine nächste Station hat Guardiola offenbar auch schon. "Der nächste Schritt wird eine Nationalmannschaft sein, wenn die Möglichkeit besteht. Ich würde gerne ein Team bei einer Europameisterschaft, einer Copa America oder einer Weltmeisterschaft trainieren", sagte der zweimalige Welttrainer des Jahres.

Guardiola schwärmt von brasilianischer Nationalmannschaft

Ein Engagement bei der brasilianischen Nationalmannschaft könne sich Guardiola vorstellen. Allerdings sei es für einen ausländischen Trainer nicht einfach, eine "so wichtige Nationalmannschaft wie Brasilien" trainieren zu dürfen.

Angesprochen auf die aktuell von Trainer Tite angeleitete Selecao geriet Guardiola ins Schwärmen: "Das ist eine fantastische Mannschaft. Mit einigen Spielern habe ich zusammengearbeitet, andere waren Gegner. Es ist ein fantastisches Team. Brasilien war immer, ist immer und wird immer ein WM-Favorit sein."

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker