VG-Wort Pixel

Pressestimmen zum CL-Halbfinale Ein Moment der Epik zuwenig


Der BVB unterliegt Real Madrid - und ist trotzdem im Finale. Für die Spanier ist das nur schwer zu verkraften. stern.de hat die Pressestimmen nach dem Fußballkrimi zusammengefasst.

"Marca" (Spanien): Triumphator Klopp

"Real stand kurz vor einer Heldentat. Zum Einzug ins Finale fehlte nur ein Meter. Klopp nimmt das Bernabéu ein und verlässt das Stadion im Stil eines Triumphators."

"El País" (Spanien): Überlegener BVB

"Ein kurzer Moment der Epik reicht Real nicht aus für einen Finaleinzug. Nach einem furiosen Auftakt und einer wilden Schlussoffensive fehlte den Madrilenen nicht viel zu einem Fußballwunder. Allerdings war der BVB in weiten Phasen überlegen."

"El Mundo" (Spanien): Verdienter Sieg für Dortmund

"Niemand bringt in der Verzweiflung etwas so Tolles zustande wie Real Madrid. Die Spieler und die Fans hätten den Einzug ins Finale verdient gehabt - ebenso wie Borussia Dortmund, das im Gesamtverlauf der Champions League besser war."

"ABC" (Spanien): Vergebene Chancen

"Higuaín, Cristiano Ronaldo und Özil vergeben in den Anfangsminuten klare Torchancen. Real versagt ausgerechnet bei dem, was sonst die große Stärke der Madrilenen ist."

"As" (Spanien): (K)ein Wunder

"Wie durch ein Wunder bleibt das Fußballwunder aus. Real fehlt zur erfolgreichen Aufholjagd nur eine Handbreit."

"El Mundo Deportivo" (Spanien): Adiós

"Real sagt dem Traum vom zehnten Europacupsieg 'adiós'."

"The Times" (Großbritannien): Seide und Stahl

"Das war nicht Mourinhos Abend. Es war nicht Reals Abend. Es war ein Abend, um anzuerkennen, dass dieses wundervolle junge Dortmund-Team zusätzlich zu seinem seidigen Stil auch Stahl hat - und so den erwarteten frühen Ansturm überlebte und sein Ticket im Finale von Wembley buchte."

"The Sun" (Großbritannien): Deutsche Fans auf dem Weg nach London

"100. 000 Deutsche - manche prophezeien sogar 200.000 - werden sich auf den Weg nach London machen. Entstaubt die Bruno-Lederhosen und haltet die Bratwurst und das Lagerbier bereit."

"La Gazzetta dello Sport" (Italien): Gestreiftes Wunder

"Adios Mou. Das Wunder gestreift, Borussia ist im Finale. Zwei Tore in den letzten zehn Minuten, aber Real ist draußen. Endstation für Mourinho. Erst verschwenden die Spanier ihre Torchancen, dann die Deutschen. Furiose zehn Minuten reichen in Madrid nicht aus."

"Corriere della Sera" (Italien): Nervenkitzel

"Endstation für Mourinho. Nervenkitzel für Borussia Dortmund, das 2:0 verliert, aber im Finale steht. Etwas Historisches würde passieren, hatte der neue Guru des Weltfußballs, Jürgen Klopp, prophezeit. Es war nicht die epische Aufholjagd von Real Madrid, sondern die Rückkehr dieses famosen, jungen und modernen Borussia Dortmund ins Champions-League-Finale nach 16 Jahren."

"Maisfutebol" (Portugal):

"Die Aufholjagd starb nach zwei unverzeihlichen Fehlern in den ersten 15 Minuten, wurde kurz vor dem Ende dann wiederbelebt und endete mit einem Santiago Bernabéu in Tränen."

"Público" (Portugal): Ein Tor zu wenig

"Drei Tore hätten ausgereicht, aber Real erzielte nur zwei und im dritten Jahr in Folge konnte José Mourinho die Merengues nicht über das Halbfinale der Champions League hinaus bringen."

sas/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker