HOME

Stern Logo WM 2018

Das müssen Sie zur WM-Nacht wissen: Kamerun, Australien und Spanien fahren nach Hause

Was für ein Spieltag! Elf Tore und ein gescheiterter Titelverteidiger: Chile gewinnt 2:0 und schickt Spanien nach Hause. Auch Kamerun und Australien müssen nach der Vorrunde die Koffer packen.

Von Carina Braun

Die Luft wird dünner, die WM fordert ihre ersten Opfer, und eines ist nach diesem Spieltag klar: Die Welt kriegt einen neuen Weltmeister. Titelverteidiger Spanien ist raus - entthront von den Chilenen, die mit zwei Toren in der ersten Halbzeit schon alles klar machen. Holland spielt schwächer als im ersten Spiel, kann das Ding aber noch drehen und zieht mit Chile ins Achtelfinale ein. Kroatien darf nach einem souveränen 4:0 gegen Kamerun wieder hoffen. Was war das schönste Tor des Spieltags? Und wie sieht's eigentlich mit Mats Hummels aus? Die wichtigsten Antworten zur Fußball-Nacht im Überblick.

So liefen die Spiele

Australien - Niederlande 2:3 - Hier geht's zum Spielbericht.
Spanien - Chile 0:2 - Hier geht's zum Spielbericht.
Kamerun - Kroatien 0:4 - Hier geht's zum Spielbericht.

Dieses Tor sollten Sie (nochmal) sehen

Es war ein Wahnsinns-Spieltag mit vielen schönen Toren, aber das schönste und wahnsinnigste war Eduardo Vargas' vorentscheidendes 1:0 gegen Spanien. Einem Rückstand hinterherzulaufen ist der Europa-Welt-Europameister nicht gewohnt. Dass Vargas nach dieser Traumkombination über Rechts auch noch Casillas ins Leere fliegen lässt, dürfte der Horror-WM des spanischen Keepers die Krone aufgesetzt haben. Will man den spanischen Niedergang auf einen Moment verdichten: Das ist er.

Der Aufreger des Abends

Zwischen all dem Hin und Her, den schönen Toren und spannenden Spielen gab es an diesem Tag auch einen Schockmoment. Eigentlich sah das Foul des Australiers Tim Cahill am Holländer Martins Indi gar nicht so schlimm aus - doch der Abwehrspieler blieb mit verdrehten Augen bewusstlos liegen. Die niederländischen Betreuer transportierten ihn sofort ab und brachten ins in Krankenhaus. Bisheriger Stand der Diagnose: Gehirnerschütterung.

Das sagt das Stern_Sofa

So hat das Stern_Sofa die Begegnung im WMWohnzimmer gesehen.

Gewinner des Abends

Chile, ja, und letztlich auch Holland, schließlich sind beide Mannschaften vorzeitig im Achtelfinale. Damit hätte wohl niemand gerechnet in dieser Gruppe, die zurecht als Todesgruppe bezeichnet wurde. Den frühen Tod musste nun der Weltmeister sterben. Doch der eigentliche Gewinner des Abends waren die Zuschauer. Schon alleine das Holland-Australien-Spiel platzte fast vor dramatischen Momenten und schönen Toren - und dann kommt Vargas und haut die Spanier mit so einem Treffer aus dem Turnier. Ganz von den Ergebnissen abgesehen: Danke Holland, Australien, Spanien, Chile für einen Traum von Fußballabend. Dramatisch und gut war auch das Mitternachtsspiel Kamerun gegen Kroatien. Vier Tore der aus der Bundesliga bestens bekannten Kroaten und Kameruner, die sich ihren Frust gegenseitig spüren lassen.

Verlierer des Abends

Man kann es drehen und wenden wie man will: Die Verlierer des Abends, vielleicht sogar dieser Weltmeisterschaft, sind sicher die Spanier. Welch ein deprimierender Abgang! 1:7 Tore in zwei Spielen, 0 Punkte. Viele Floskeln werden bemüht werden, und alle haben ihre Berechtigung: Ende einer Ära, Abschied einer goldenen Generation. Andere Titelverteidiger sind auch in der Vorrunde ausgeschieden - aber wohl keines dieser Teams hatte seiner Zeit zuvor so den Stempel aufgedrückt. Viele der großen Stars werden nicht mehr bei einer WM dabei sein. Es tut ein bisschen weh, Xabi Alonso und Xavi so gehen zu sehen. Mit einer ehrlichen Träne im Auge sagen wir: Adiós, campéones. Adiós, España!

Bild des Abends

Wir verzichten an dieser Stelle auf weitere hängende Köpfe aus Spanien und wenden uns einer Szene zu, die alles andere als alltäglich ist. Zwei Spieler aus Kamerun begannen schon während des 0:4 gegen Kroatien mit den Schuldzuweisungen. Afro-Kopf Benoit Assou-Ekotto hatte die Faxen dicke und versetze seinem Teamkollegen Benjamin Moukandjo einen leichten Kopfstoß. Wer weiß, wie es weiter gegangen wäre, hätte Kollege Pierre Webo die Streithähne nicht voneinander getrennt.

Wie läuft's bei Deutschland?

Langsam kehrt nach der 4:0-Euphorie wieder Alltag ein, die Medien kramen keine Kinderfotos von Thomas Müller mehr aus den Archiven und die Konzentration richtet sich aufs Spiel gegen Ghana. Löw will auf die Gewinnerelf aus dem Portugal-Spiel setzen, muss aber noch immer auf das endgültige Urteil der Ärzte warten. Der Einsatz von Mats Hummels bleibt fraglich, auch wenn Hansi Flick Optimismus verbreitet und völlig zu Recht sagt: "Wenn nicht, haben wir Alternativen." Boateng ist einsatzfähig, er könnte im Abwehrzentrum spielen und Mustafi für Hummels in die Startelf rücken.

Frage des Abends: Wer wird der neue König?

Le roi est mort, vive le roi! Dass die Abdankung von Köniug Juan Carlos und das Ausscheiden der Spanier auf denselben Tag fielen, ist nur eine Laune der Historie. Aber - man verzeihe - die Parallele ist zu schön, um sie nicht aufzuzeigen. Wer also besteigt den Thron? Im wahren Leben ist es Prinz Felipe, der heute zum spanischen König Felipe VI. wird. Und im Fußball? Bisher war das flexible Spiel der Deutschen und Holländer am effizientesten. Belgien hat eine junge, sehr talentierte Mannschaft, hat aber im ersten Spiel enttäuscht. Die Brasilianer zeigen sich taktisch erstaunlich statisch, Neymar allein wird's kaum reißen. Der seit vielen Jahren beschworene afrikanische Weltmeister ist nach wie vor nicht wirklich in Sicht. Ständig reden alle von Geheimfavoriten - Chile fühlt sich in dieser Rolle anscheinend wohl. Und wo ist eigentlich Messi, wenn er nicht gerade zufällig ein Tor schießt? Selten war der Ausgang einer Weltmeisterschaft so unabsehbar. Auch mal schön!

Das dürfen Sie heute nicht verpassen

Das wichtigste Spiel des Tages: England gegen Uruguay. Da droht schon der nächste Ex-Weltmeister zu scheitern - und so viele gibt es davon ja nicht (insgesamt acht). WM-Nostalgiker fürchten zudem, dass uns im Fall einer englischen Niederlage ein immer wieder gern gesehener Klassiker der Turnierhistorie entgeht: das Aus im Elfmeterschießen gegen Deutschland. Aber auch für Uruguay geht es nach der Auftaktniederlage um alles. Ebenso für die Griechen, die vor dem Spiel gegen Japan so nervös sind, dass sie sich im Training erstmal gehörig verkracht haben. Mit Kolumbien gegen Elfenbeinküste steigt dagegen - jaja - das Spitzenspiel der Gruppe C. Beide Mannschaften haben ihr erstes Spiel gewonnen und dürfen auf das Achtelfinale hoffen.

Kolumbien - Elfenbeinküste (18 Uhr)
Uruguay - England (21 Uhr)
Japan - Griechenland (0 Uhr)

Alle Spiele können Sie im stern-Liveticker und mit dem Stern_Sofa verfolgen.

Desktop-Nutzer klicken bitte hier.

Mobile-Nutzer klicken bitte hier.

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(