VG-Wort Pixel

stern-Interview Christian Streich über den Bundestrainer: "Löw versteht sein Handwerk"

Christian Streich
Christian Streich, Trainer des SC Freiburg
© Firo Sportphoto/Ralf Ibing / Picture Alliance
Joachim Löw bleibt deutscher Bundestrainer. Der Kult-Trainer der Bundesliga, Christian Streich vom SC Freiburg, begrüßt das, wie er im Interview mit dem stern sagt.

Im Interview mit dem stern äußerst Christian Streich Respekt vor dem Bundestrainer Joachim Löw: "Er ist ein außergewöhnlich guter Trainer, der sein Handwerk versteht, sonst wäre er 2014 nicht Weltmeister geworden."

Toni Kroos "wirkte ausgepowert"

Die Gründe für das frühe Ausscheiden er deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland sieht der Trainer des SC Freiburgs in anderen Bereichen: "Die Spieler hatten nicht diese Energie drin", so Streich. Als Beispiel nennt er Toni Kroos: "Der lebt nur für den Fußball. Er gibt alles. Seit Jahren gewinnt er die Champions League, seit Jahren ist er bei all den vielen Turnieren und Spielen dabei." Nach dem Spiel gegen Südkorea habe Kroos auf Streich "ausgepowert gewirkt."

Das Abschneiden der Nationalelf empfindet der Fußballlehrer als nicht tragisch: "Es gibt kein Naturrecht, dass Deutschland immer ins Endspiel kommt." In der Schmach von Kasan sieht Streich eine große Chance: "Daraus kann große Energie erwachsen."

Das komplette Gespräch lesen Sie im neuen stern.

  


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker