Olympia: So lief die Nacht Kanadier tanzen zum Gold


Mit einer sensationellen Kür holten die kanadischen Eistänzer Virtue/Moir erstmals Gold für ihr Land, die deutschen Bob-Frauen sind gut fürs Finale gerüstet und Gold-Girl Magdalena Neuner erklärt ihren Wutausbruch: So lief die Olympia-Nacht.

Die kanadischen Eistänzer Tessa Virtue und Scott Moir haben die fünfte Goldmedaille in Vancouver für die Gastgeber gewonnen. Die Vize-Weltmeister von 2008 beendeten die europäische Ära in der olympischen Eistanz-Geschichte und holten erstmals Gold für ihr Land. Silber ging an die US-Amerikaner Meryl Davis/Charlie White vor den russischen Weltmeistern Oksana Domnina/Maxim Schabalin. Die viermaligen deutschen Eistanz-Meister Christina und William Beier (Dortmund) beendeten den Wettkampf abgeschlagen auf Rang 18.

+++Deutsche Curler verpassen Halbfinale+++

Deutschlands Curler haben das Halbfinale der Olympischen Winterspiele verpasst. Das Team von Skip Andy Kapp unterlag am Montagabend (Ortszeit) Weltmeister Großbritannien im entscheidenden letzten Vorrundenspiel mit 2:8. Vier Siege aus neun Vorrundenspielen reichten für die Mannen vom CC Füssen nicht für einen Platz unter den besten Vier. Rekord-Weltmeister Kanada (8:0), Norwegen (6:2), Großbritannien (5:3) und die Schweiz (5:3) waren bereits vor dem letzten Gruppen-Spieltag an diesem Dienstag besser als die spielfreien Deutschen (4:5).

+++Biathlon: Wilhelm startet - Henkel Schlussläuferin+++

Auch ohne Magdalena Neuner wollen die deutschen Biathlon-Frauen in Whistler in der 4 x 6 Kilometer-Staffel zum Olympiasieg laufen. Bundestrainer Uwe Müssiggang nominierte die dreimalige Olympiasiegerin Kati Wilhelm als Startläuferin. An Position zwei läuft Bronzemedaillen-Gewinnerin Simone Hauswald. Als dritte deutsche Biathletin startet Martina Beck, die für Neuner in die Staffel gerückt ist. Schlussläuferin ist Andrea Henkel.

+++Neuner stellt klar: Keine Kritik an Dopingkontrollen+++

Die zweifache Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner will ihre scharfen Aussagen über den Umgang mit Sportlern nach dem Wettkampf nicht als Kritik an den Dopingkontrollen verstanden wissen. "Bei unseren Äußerungen handelte es sich nicht um Kritik am Dopingkontroll-System. Dieses wird von uns in vollem Umfang und aktiv unterstützt. Vielmehr bezog sich die Kritik auf einige offensichtlich ungeordnete Abläufe im Zielbereich des Biathlon-Venues, die es uns erschwert haben, uns über unsere Medaillen zu freuen", teilten Neuner und die im Massenstartrennen drittplatzierte Simone Hauswald in einer vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verbreiteten gemeinsamen Erklärung mit.

+++DEB-Team mit Greiss im Tor gegen Kanada+++

Der zuletzt kritisierte Thomas Greiss wird im Olympia-Playoff gegen Kanada wieder im Tor des deutschen Eishockey-Nationalteams stehen. Darauf legte sich Bundestrainer Uwe Krupp nach dem Abschlusstraining in Vancouver fest. "Wenn wir eine Chance haben wollen, muss Thomas unser bester Mann sein", sagte Krupp. Im Spiel gegen die bislang enttäuschenden Gastgeber geht es für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bunds (DEB) um den Einzug ins Viertelfinale.

+++Frauen-Eishockey: Traumfinale Kanada-USA perfekt+++

Die kanadischen Eishockey-Frauen haben beim olympischen Turnier in Vancouver wie erwartet das Endspiel erreicht und treffen dort auf den großen Rivalen USA. Die Gastgeberinnen besiegten im Halbfinale Finnland klar mit 5:0. Damit stehen die "Ahornblätter" zum vierten Mal nacheinander im olympischen Endspiel und treffen zum dritten Mal auf Erzrivale USA. Die Amerikanerinnen hatten zuvor ihr Semifinale gegen Schweden mit 9:1 für sich entschieden.

+++Weltcup-Erster Kuschnir verpasst Freestyle-Finale+++

Anton Kuschnir aus Weißrussland ist überraschend bereits in der Qualifikation des olympischen Freestyle-Sprung-Wettbewerbes ausgeschieden. Der Weltcup-Führende kam in Cypress Mountain nur auf Rang 15 und verpasste somit das Finale um drei Plätze. Qualifikationssieger wurde der Chinese Zongyang Jia vor Ryan St. Onge aus den USA. Auch Mitfavorit Guangpu Qi (China) erreichte als Zehnter den Endkampf. Der hoch gehandelte Schweizer Renato Ulrich schied hingegen ebenfalls überraschend als 18. aus. Deutsche Freestyle-Spezialisten waren nicht am Start.

+++Kanadas Curlerinnen im Olympia-Halbfinale+++

Kanadas Curlerinnen haben als erstes Frauen-Team das Halbfinale des olympischen Turniers erreicht. Nach dem 6:2 gegen Schweden sind die Gastgeber der Winterspiele in Vancouver nicht mehr von einem der ersten vier Tabellenplätze zu verdrängen. Dahinter ist in der Zehner-Gruppe noch alles offen. Europameister Deutschland muss gegen den EM-Zweiten Schweiz gewinnen, um dann im letzten Spiel gegen Schweden noch die Chance zu haben, weiter im Turnier zu bleiben. Mit drei Siegen aus sieben Spielen liegt Deutschland auf Platz fünf der Tabelle mit zehn Teams. Die ersten Vier erreichen das Halbfinale.

+++Deutsche Bob-Frauen stark im Abschlusstraining+++

Die deutschen Bob-Frauen haben das letzte Training vor dem Olympia-Rennen dominiert. Olympiasiegerin Sandra Kiriasis fuhr auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Whistler in beiden Läufen klare Bestzeit. Auf dem zweiten Platz landete jeweils Teamkollegin Cathleen Martini. Allerdings hatten die Top-Pilotinnen Kaillie Humphries (Kanada) und Shauna Rohbock (USA) auf die letzte Trainingseinheit verzichtet. Claudia Schramm absolvierte nur einen Lauf und wurde Vierte. Das letzte Training vor den Rennläufen am Dienstag und Mittwoch verlief ohne Sturz.

DPA/mak DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker