HOME

Ironman Hawaii 2016: Wo Sie Jan Frodeno und Co. live beim Leiden zusehen können

Die Distanzen sind brutal, das Wetter extrem: Beim Ironman Hawaii geht es am Samstag für die weltbesten Triathleten um den WM-Titel. In Jan Frodeno stellt Deutschland erneut den Topfavoriten. Nicht nur dessen Fans dürfen sich auf eine ausführliche Berichterstattung freuen.

Triathlon-Weltmeister Jan Frodeno beim Ironman Hawaii 2015

Triathlet Jan Frodeno will seinen WM-Titel beim Ironman Hawaii verteidigen. Nicht nur seine Fans dürfen sich auf eine ausführliche Berichterstattung vom Rennen im Pazifik freuen.

3,86 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und zu guter Letzt noch ein Marathon: Beim legendären Ironman Hawaii kämpfen an diesem Samstag wieder die weltbesten Triathleten um den wichtigsten Titel ihrer Sportart. Mittendrin und nicht nur wegen seines Vorjahressiegs erneut der Favorit auf die WM-Krone: Jan Frodeno. Dessen Fans und die aller anderen Starter dürfen sich freuen: Das Erste und sportschau.de übertragen die Hitzeschlacht im Pazifik dieses Jahr besonders ausführlich.

Am gebürtigen Kölner Frodeno, 2016 bereits zum dritten Mal am Start, dürfte indes auch in diesem Jahr kein Weg vorbei führen. Zu dominant präsentierte sich der Triathlon-Olympiasieger von 2008 in der laufenden Saison: Etwa im fränkischen Roth, wo er mit 7:35:39 Stunden eine neue Weltbestzeit aufstellte. So gilt er bei Experten als heißer Kandidat für einen erneuten Triumph. Der sprichwörtliche "Spaziergang" wird der Auftritt für Frodeno auf der Vulkaninsel aber definitiv nicht werden. Dafür dürften allen voran die Konkurrenten aus dem heimischen Lager sorgen. Neben Sebastian Kienle (Sieger 2015) und dem Vorjahreszweiten Andreas Raelert dürfen sich auch Andreas Böcherer sowie Boris Stein berechtigte Hoffnungen auf eine Top-Platzierung machen. 

Ironman Hawaii live im Ersten und auf sportschau.de

Die deutsche Dominanz verhindern wollen die knapp 50 weiteren Profimänner aus den anderen Nationen. Fest steht: Nicht nur diesen, auch den weiblichen Berufstriathleten, darunter in Julia Gajer eine Podiumskandidatin aus Deutschland, sowie gut 2000 Amateursportlern aus rund 50 Nationen steht auf Hawaii eine wahre Tortur in sengender Hitze bevor.

Daheimgebliebene können das Rennen am Samstag, 8. Oktober, zunächst live im Ersten verfolgen. Ab 18.45 Uhr berichtet der öffentlich-rechtliche Sender bis 19.50 Uhr live vom Schwimmstart in der Bucht von Kailua-Kona. Anschließend können Fans dem Ausdauerspektakel weiter im Livestream auf sportschau.de beiwohnen, ehe das Erste am frühen Sonntagmorgen ab 1.15 Uhr wieder live von den finalen Marathonkilometern überträgt.


Wissenscommunity