HOME

Beachvolleyballerin: Kira Walkenhorst: Ihr langer Weg zum Mutterglück

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst macht es ihrer Teamkollegin Laura Ludwig nach und wird ebenfalls Mutter. Schwanger ist sie allerdings nicht. Bei Walkenhorst liegen die Dinge etwas komplizierter.

Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst steht in weißer Trainingsjacke und mit Blumenstrauß in den Händen vor einer Wand mit Logos

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst wird Mutter: Ihre Ehefrau ist von einem anonymen Samenspender schwanger

DPA

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst und ihre Ehefrau Maria erwarten ein Baby. "Ich werde Mama!", sagte die 27 Jahre alte Sportlerin der "Bild"-Zeitung. Allerdings ist nicht Walkenhorst, sondern ihre sieben Jahre ältere Ehefrau schwanger; der errechnete Geburtstermin ist der Dezember. Der Vater sei ein anonymer Spender.

"Wir waren überrascht, was man sich dabei alles aussuchen kann: Nationalität, Größe, Gewicht, Haarfarbe, Augenfarbe", verriet  . Das Verfahren sei trotz der Ehe kompliziert gewesen. "Das war ein Stapel Papiere. Ich musste zum Beispiel zum Notar und dort alle Pflichten annehmen", sagte die Rio-Olympiasiegerin der "Bild". Sie habe aber noch keine Rechte. Walkenhorst: "Die bekomme ich erst durch eine Adoption."

Teamkollegin von Kira Walkenhorst ist gerade Mutter geworden

Vor neun Tagen war Walkenhorsts Beachvolleyball-Partnerin Laura Ludwig zum ersten Mal Mutter geworden - die Freude über den kleinen Teo Johnston war riesengroß. "Wir sind alle total geflasht", schrieb Ludwig. "Jetzt sind wir erst mal alle überglücklich und freuen uns auf die nächste Zeit, in der wir uns ordentlich kennenlernen wollen, bevor es wieder mit dem Training losgeht."

Teo Johnston ist da!!!!!! Am Donnerstag Morgen kam der Kleine Teo Johnston (4060g, 55cm) zur Welt. Wir sind alle total...

Gepostet von Beachvolleyball-Olympiasieger Laura Ludwig & Kira Walkenhorst am Sonntag, 1. Juli 2018

Ludwig und Walkenhorst spielen seit 2013 zusammen. Sie gewannen nach Olympia-Gold 2016 in Rio de Janeiro im vergangenen Jahr den WM-Titel und wurden 2017 erneut zu Deutschlands "Mannschaft des Jahres" gekürt. Anschließend legte Ludwig eine Babypause ein.

tkr / DPA

Wissenscommunity