HOME

DHDL: Aktimed in der Höhle der Löwen: Das sagen die Gründer über ihre Erfindung

Physio-Tapes mit pflanzlichen Wirkstoffen sollen die Löwen überzeugen: Die Gründer von Aktimed haben über zehn Jahre an ihrem Produkt getüftelt. 

Aktimed in DHDL

Aktimed in DHDL

Sabine Kroker-Hohmann und ihr Ehemann Jens Kroker trauen sich in die Höhle der Löwen. Mit ihrem Unternehmen "Aktimed" bietet das Ehepaar Physio-Tapes für kinesiologisches Taping und Verbände mit integrierten pflanzlichen Extrakten. Schon 2006 kam die Gründerin das erste Mal mit solchen Tapes in Berührung, 2008 war die Idee für die Produkte geboren. Seit 2016 ist das Portfolio des Unternehmens vollständig. Die Gründerin bringt Expertise mit: Sie ist ausgebildete Physiotherapeutin. Ihre Erfahrung fußt auf 24 Jahren aktiver Tätigkeit in den Bereichen Orthopädie, Chirurgie, Sportphysiotherapie und Kinderheilkunde.

"Ich hatte viele Patienten, die pflanzliche Extrakte eingesetzt haben. Diese Patienten wünschten sich ein Produkt was beide Produkte kombiniert - Physio Tape sowie Verbände und pflanzliche Extrakte – 2 in 1. Damit war die Idee für die Aktimed Produkte mit integrierten pflanzlichen Extrakten geboren", sagt Kroker-Hohmann. 

"Die Höhle der Löwen" zum Lesen: Die zweite Ausgabe des Magazins zur Sendung erschien am 13.November 2018. Hier können Sie das Heft portofrei bestellen.

"Die Höhle der Löwen" zum Lesen: Die zweite Ausgabe des Magazins zur Sendung erschien am 13.November 2018. Hier können Sie das Heft portofrei bestellen.

Tapes mit Wirkstoff

Doch wofür wendet man diese Tapes an? "Physio-Tapes werden individuell eingesetzt. Das Tape wird in Streifen mehr oder weniger gedehnt auf die Haut geklebt. Anders als starre Tapes, zur Ruhigstellung und Stabilisierung in der Sportmedizin eingesetzt, bleibt ein Physio-Tape elastisch und flexibel", erklärt die Gründerin. Und räumt ein: "Das Produkt sollte von geschulten Personen, wie Ärzten, Physiotherapeuten oder Heilpraktikern angelegt werden." Es gebe im Netz allerdings auch vielfältige Informationen zum eigenen Anlegen - ob diese Infos etwas taugen, wollen die Gründer lieber nicht einordnen.

Bleibt die Frage, ob diese Tapes nützlich sind. Die Verbände und Co. sind mit pflanzlichen Wirkstoffen angereichert. Anwender werden auf eine Verdünnung auf "D6" oder "D8" hingewiesen. Diese Verortung stammt aus der Hömöopathie und bezeiffert den Verdünnungsgrad. Die Werte 6 und 8 zeigen eine sehr hohe Verdünnung, so kommt auf einen Anteil nur ein Millionstel des Wirkstoffes. Wirkt das Tape denn dann noch? "Das Produkt ist seit 2016 im Einsatz. Nutzer haben uns zu unseren Produkten vielfach positive Rückmeldungen gegeben", so die Gründer. Mehr Informationen dazu könnten Ärzte und Heilpraktiker geben, so die Aktimed-Gründer. Auch verweisen sie auf Infos in Medien und Fachzeitschriften, "deren Eignung wir nicht beurteilen können."

Von ihrem Auftritt erhoffen sich die Gründer mehr Aufmerksamkeit. "Nach zehn Jahren intensiver Arbeit mit Patenterteilung, Entwicklung, Zulassung und Produktion der Aktimed-Produkte möchten wir, dass unsere hochwertigen Produkte für jedermann zugänglich sind, sowohl in Deutschland als auch weltweit", so die Gründer. Ob sie einen Löwen finden, zeigt sich am Dienstagabend auf Vox. 

"Die Höhle der Löwen" zum Lesen: Die zweite Ausgabe des Magazins zur Sendung erschien am 13.November 2018. Hier können Sie das Heft portofrei bestellen.

"Die Höhle der Löwen" zum Lesen: Die zweite Ausgabe des Magazins zur Sendung erschien am 13.November 2018. Hier können Sie das Heft portofrei bestellen.

kg
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(