HOME

Lebensmittel-Trends: Von Schafmilchschokolade und Pizza-Keksen

Seit dem Wochenende werden auf der weltgrößten Lebensmittelmesse Anuga in Köln die neuesten Esstrends präsentiert. Neueste Trends: Mikrowellengericht und "Wellness-Food", wie Schinkenwurst mit Joghurt.

Schafmilchschokolade, Wassereis am Stil mit fünf Prozent Alkohol und Schinkenwurst mit Yoghurt sind die Exoten unter den Neuheiten der diesjährigen weltgrößten Lebensmittelmesse Anuga in Köln, wo diesmal 6.000 Aussteller aus 93 Ländern ihre Produkte präsentieren. Doch die Trendschau der Küchen aus allen Kontinenten geht hin zu schon vorbereiteten Gerichten. Das musste auch Verbraucherschutzministerin Renate Künast bei der Messeeröffnung auf ihrem Rundgang am eigenen Leib erfahren: Schon fertige Tortellini mit Tomaten-Parmesan-Sauce, die in der Mikrowelle in wenigen Minuten zubereitet sind und aus dem Becher gegessen werden können. "Es schmeckt gut, aber zu Hause würde ich sagen, ein Teller muss sein."

Convenience-Food spart Zeit

Der Verbraucher greift zunehmend zu den fast fertigen Produkten in den Regalen und Tiefkühltruhen der Supermärkte. "Die Leute haben weniger Zeit für die Zubereitung der Mahlzeiten und bevorzugen diese Trendprodukte", sagt Anuga-Sprecherin Christine Hackmann. Diese "Zwischendurch-Snacks" ersetzen ihrer Meinung nach zunehmend die traditionelle Mahlzeit. Für schnelle Köche zeigt die Schau bis zum 15. Oktober beispielsweise Pizza-Kekse, komplett vorbereitete Tapas-Teller, Mozzarella bereits in Scheiben geschnitten oder fertig gegarte streufähige Bolognese-Sauce zum Aufstreuen auf Pizza oder Baguette. In 90 Sekunden soll der Couscous im Mikrowellen-Beutel servierfertig gelingen.

Olivenöl im Tetra-Pack

Praktisch und lange haltbar sein sollen auch Olivenöl im Tetra-Pack oder Neuheiten wie Parmesankäse mit einer bereits in der Packung eingeschweißten Reibe. Für Kaffeeliebhaber bietet die Schau einen Espresso in einer sich selbst erhitzenden Kunststoff-Tasse - nach Herstellerangaben in 40 Sekunden heiß. Diese so genannten Convenience-Lebensmittel sind nach Meinung von Künast nicht durchweg schlecht. "Aber es kommt auf die Mischung an", meint die Ministerin.

Kulinarischer Marathon

Sie hat mittlerweile einen kulinarischen Marathon vom thailändischen Gewürzhäppchen, über Bio-Edellachs und ungarischer Paprika-Salami mit Rotwein bis hin zu dänischen Schweinefleischfrikadellen, slowenischem Schinken und Schweizer Biokäse hinter sich. Sonst esse sie nur fünf Mal am Tag etwas, wie Obst und Salat oder ihre offizielle Lieblingsspeise: "Ziegenkäse mit Rotwein." Doch ihre Referentin verrät: Besonders liebe Künast Königsberger Klopse und Sauerbraten - nach dem Rezept ihrer Oma.

DPA
Themen in diesem Artikel