Porsche-Börsengang Wie der Porsche-Piëch-Clan seine Macht bei Volkswagen zementiert

Wolfgang Porsche mit Ferdinand, einem seiner vier Kinder, im vergangenen Jahr in Zell am See
Vierte Generation im Wartestand: Wolfgang Porsche mit Ferdinand, einem seiner vier Kinder, im vergangenen Jahr in Zell am See
© Porsche AG
Beim Wechsel an der VW-Spitze haben die Familien Porsche und Piëch ihre Macht demonstriert. Nach dem Porsche-Börsengang wird der Clan einflussreich wie nie sein.

Bei der vorerst wichtigsten Entscheidung seiner jungen Amtszeit hatte Oliver Blume nichts zu melden. Es war seine erste Arbeitswoche, als der Vorstand des Volkswagen-Konzerns Anfang September die Details des Börsengangs der Sportwagentochter Porsche beschloss – doch der neue Vorstandsvorsitzende Blume durfte nicht mitreden: Interessenkonflikt. Was durchaus passieren kann in einem so komplizierten Unternehmen wie dem konzerngewordenen Familienbetrieb Volkswagen.


Mehr zum Thema



Newsticker