iPhone 5S bekommt Fingerabdruckscanner

9. September 2013, 14:28 Uhr

Apple wird am 10. September neue Geräte vorstellen. Das iPhone 5S wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Fingerabdruckscanner erhalten, wie ein Foto zeigt. Alle Gerüchte im Überblick.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Sieht so der Fingerabdruckscanner am iPhone 5S aus?©

Update 9. September: Am Dienstag wird Apple die neuen iPhones zeigen, und noch einmal kocht die Gerüchteküche hoch: Ein chinesischer Techblog will ein Foto der angeblichen Verpackung des iPhone 5S bekommen haben. Darauf zu sehen ist ein silberner Ring um den schwarzen Home-Button unter dem Display. Dieser soll in der Lage sein, den Fingerabdruck des Nutzers zu scannen und so das Telefon zu entschlüsseln. Das obere Foto zeigt ein gerendertes Bild des Bloggers Martin Hajek.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Die Einladung für das Apple-Event am 10. September©

Update 3. September: Jetzt ist es offiziell: Apple wird am 10. September um 19 Uhr deutscher Zeit auf seinem Campus im kalifornischen Cupertino neue Geräte - vermutlich das iPhone 5S und iPhone 5C - vorstellen. Das geht aus am Dienstag verschickten Einladungen an die Presse hervor. Darauf heißt es: "This should brighten everyone's day", darüber zu sehen ist der angebissene Apfel und viele bunte Punkte. Sie könnten für das vermutlich in mehreren Farbversionen erhältliche Plastik-iPhone stehen und für das neue Betriebssystem iOS 7, das vermutlich am 18. September offiziell zum Download angeboten wird.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Ist das das neue iPhone 5C?©

Update 2. September: Die Veröffentlichung der nächsten iPhone-Modelle rückt näher. Erneut sind Fotos aufgetaucht, die die angebliche Verpackung und Anleitung des Billig-iPhones aus Plastik zeigen. Diese erinnert auf den ersten Blick nicht an die typische iPhone-Verpackung, sondern an die des Multimedia-Players iPod Touch. Zugleich zeigt das Bild, dass Apple die Schutzfolie an die Farbe der Geräterückseite anpasst. Gerüchten zufolge soll das Plastik-iPhone in bis zu neun verschiedenen Farbvarianten erscheinen, unter anderem in weiß, blau, rot, grün und gelb. Das Gerät soll Branchenkennern zufolge am 10. September vorgestellt und ab 20. September verkauft werden. Der Preis des Geräts ist bislang unbekannt.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Mehrere Quellen deuten darauf hin, dass das iPhone 5S am 10. September gezeigt werden soll.©

Update 26. August: Apple ist bekannt für seine Verschwiegenheit in Bezug auf neue Produkte. Auf die Frage, wann die Neuheiten vorgestellt werden, heißt es oft lediglich "Kein Kommentar". In der Regel verschickt Apple erst eine Woche vor dem eigentlichen Event Einladungen an die Fachpresse, durch die der Termin publik und der Hype geschürt wird. In diesem Jahr ist allerdings vieles anders: Bereits Mitte August hat das US-Techportal "AllThingsD" den 10. September als Vorstellungstermin für die neuen iPhones enthüllt. Nun hat sich ein hochrangiger Mitarbeiter des japanischen Providers NTT Docomo verplappert: Kazuto Tsubouchi sagte gegenüber der japanischen Zeitung Sankei Shimbun, dass das Unternehmen derzeit mit Apple über ein Vertriebsabkommen verhandele. Allerdings gebe es noch Probleme mit dem Termin. Nach Angaben der Quelle war der 10. September gemeint. Auch Nuance, ein Apple-Partner bei der Entwicklung des Sprachassistenten Siri, hat diesen Termin für die Veröffentlichung der finalen Version des nächsten mobilen Betriebssystems iOS 7 versehentlich veröffentlicht.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Dass das neue iPhone wie erwartet iPhone 5S heißen wird, hat Apple indirekt selbst bestätigt. Der Blogger Evleaks hat auf der ungarischen Apple-Homepage entsprechende Hinweise entdeckt: Zu sehen war demnach eine bunte Hülle für das iPhone 5S, die kurz darauf durch eine iPhone-5-Version ersetzt wurde. Offenbar ist Apple ein Fauxpas passiert: Obwohl in der Beschreibung und im Quellcode der Webseite sämtliche Hinweise entfernt wurden, deutete die URL noch immer auf das iPhone 5S hin. Auf der französischen Apple-Webseite gab es zudem kurzzeitig eine Schutzfolie für das iPhone 5S zu kaufen.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Erscheint das iPhone 5S in schwarz, weiß und gold?©

Update 14. August: Das iPhone 5S kommt Medienberichten zufolge in schwarz, weiß - und gold. Das behauptet zumindest der Analyst Ming-Chi Kuo, der bei seinen letzten Ankündigungen oft richtig lag. Zudem soll das neue iPhone auch in einer 128-Gigabyte-Version erscheinen.

Update 14. August: Auch der Marktforscher Gene Munster von Piper Jaffray prophezeit, dass das neue Plastikhandy iPhone 5C im September erscheinen soll. Anders als beim iPhone 4S oder beim aktuellen iPhone 5 soll der Sprachassistent Siri aber nicht an Bord sein, schreibt er. Den Preis des günstigen Apple-Smartphones schätzt er auf etwa 300 Dollar.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Ist das das angebliche Plastik-iPhone?©

Update 11. August: Apple will laut Medienberichten die nächste iPhone-Generation am 10. September präsentieren. Das "Wall Street Journal"-Blog "All Things D" nannte den Termin am Wochenende unter Berufung auf seine Quellen.

Update 10. August: Ende August soll Apple jüngsten Gerüchten zufolge seine beiden neuen Smartphones vorstellen: das iPhone 5S und eine günstigere Version des Apple-Handys. Nun sind erneut Bilder und Videos des Plastik-iPhones aufgetaucht. Sie zeigen eine weiße Variante des vermeintlichen iPhone 5C. Verbreitet wurden sie vom US-Blogger Sonny Dickson.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Das neue Apple-Plastikhandy soll diesem Foto zufolge iPhone 5C heißen.©

Update 29. Juli: Ein Foto aus China befeuert die Spekulationen um ein günstigeres iPhone-Modell. Ein aufgetauchtes Bild beim Portal "WeiPhone" zeigt weiße Plastik-Schalen mit der Aufschrift "iPhone 5C". Laut Medienberichten arbeitet der Konzern neben einer weiterentwickelten Version des aktuellen iPhone 5 auch an einem günstigeren Modell.

Entsprechend wurde das "C" auf den Verpackungen in dem Foto in Technologie-Blogs als Abkürzung für "Compact" oder "Color" interpretiert - schließlich soll es das einfachere Modell nicht nur in weiß und schwarz, sondern in verschiedenen Farben geben. Das Bild kann aber auch eine Fälschung sein oder Apple seine Namens-Pläne ändern. So war kurz vor dem Start des aktuellen iPhone-Modells vor knapp einem Jahr ein Foto aufgetaucht, auf dem eine Frau neben einer Druckmaschine einen Bogen mit Verpackungspapier für ein "new iPhone" hielt. Das wenige Wochen später vorgestellte Gerät hieß dann aber iPhone 5.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

©

Update 13.Juli: Im iPhone 5 steckt eine Acht-Megapixel-Kamera, Gerüchten zufolge soll de nächste Version des Apple-Handys 13 Megapixel liefern. Es könnte nicht die einzige Veränderung an der Kamera sein: Der Quellcode von iOS 7 gibt Hinweise darauf, dass Apple in der finalen Version des mobilen Betriebssystems eine Zeitlupenfunktion für bis zu 120 Bilder pro Sekunde integrieren könnte. Neu ist die Technik nicht: Neben diversen Kameras, beispielsweise den Action-Cams von GoPro, gibt es bereits Smartphones mit einer solchen Funktion, etwa das Samsung Galaxy S4.

Außerdem soll das neue Apple-Handy den Mobilfunkstandard LTE-Advanced unterstützen, schreibt die "Korean Times". Die neue Technik schafft Übertragungsraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde. Der Mobilfunkanbieter SK Telecom führt dem Bericht zufolge derzeit Verhandlungen mit Apple. Ob der Standard auch in Deutschland unterstützt werden würde, ist unklar.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Konzeptstudie des Billig-iPhones©

Update 8. Juli: Wann erscheint das iPhone 5S? Wenn es zu keinen Produktionsverzögerungen kommt, soll das Apple-Smartphone der nächsten Generation am 10. September vorgestellt werden, glaubt Dave Smith von der "IBTimes". Zehn Tage später, am 20. September, wird das neue Spitzenmodell seiner Prognose zufolge dann im Laden stehen. Die Grundlage für die Berechnung ist Apples Produktzyklus des vergangenen Jahres: Das mobile Betriebssystem iOS 6 wurde 100 Tage nach der Vorstellung auf der WWDC 2012 zum Download angeboten, zwei Tage später zeigte Apple das iPhone 5. Das Billig-iPhone aus Kunststoff, das in mehreren Farben erhältlich sein soll, wird eine Woche später am 27. September erscheinen, vermutet Smith.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Konzeptstudie des Billig-iPhones©

Das Plastik-iPhone soll Gerüchten zufolge in mehreren Farben erscheinen, unter anderem mit weißer, schwarzer, gelber, roter und grüner Rückseite. Ende Oktober soll dann das iPad 5, das iPad mini 2 mit Retina-Display und eventuell eine neue Version der Settop-Box Apple TV vorgestellt werden, glaubt Smith.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Wird das neue Billig-iPhone bunt?©

Update 1. Juli 2013: Gelb, rot, grün - in diesen und anderen knalligen Farben soll Apples Billig-iPhone aus Plastik auf den Markt kommen. Das behauptet zumindest die Techseite "Nowhereelse.fr", die Fotos des angeblich günstigen Apple-Smartphones zugespielt bekommen haben soll. Das Gerät wird zusammen mit dem kommenden iPhone 5S im September veröffentlicht werden, aber mit 350 US-Dollar nur etwa die Hälfte des Spitzenmodells kosten, heißt es in dem Bericht. Bei Vertragsabschluss soll es das Gerät sogar umsonst dazugeben, schreibt die US-Seite "Cult of Mac".

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Steckt im neuen iPhone 5S von Apple ein Fingerabdruck-Sensor?©

Update 27. Juni 2013: Steckt im neuen iPhone 5S ein Fingerabdruck-Sensor? Das vermutet jedenfalls die Website "Mashable". Grundlage sei ein neues Patent, dass den Einbau der Sensoren in iGeräten beschreibt. Demnach würde das iPhone beim Entsperren per Fingerwisch auf dem Touchscreen gleichzeitig den Fingerabdruck überprüfen. Sollte das Gerät feststellen, dass ein anderer Nutzer das Gerät bedient, würde die Software den Zugang zum Homescreen verweigern. Mit einem Fingerabdruck-Scanner könnten Diebstähle zwar nicht verhindert werden, allerdings seien die Smartphones für die Langfinger nutzlos.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Ist das der neue Prozessor des iPhone 5S?©

Update 25. Juni 2013:Zwei Bilder des angeblichen iPhone 5S sorgten für Wirbel im Netz. Darauf zu sehen sind die Rückseite und das Innenleben eines Apple-Handys. Überraschend ist, dass in dem Prototyp der selbe A6-Prozessor verbaut ist, der auch im iPhone 5 steckt. Dass Apple sein neues Spitzenhandy mit einem älteren Chip ausstatten wird, sorgte schnell für Zweifel. Offenbar zu Recht: Ein Foto der Apple-Fanseite "Macrumors" zeigt einen bislang unbekannten Prozessor, der angeblich im neuen iPhone auftauchen soll. Allerdings ist direkt neben dem Apple-Logo keine Zahl zu finden, wie man sie von den Vorgänger-Chips kennt.

Die Typenkennzeichnung APL0698 lässt vermuten, dass es sich um einen Chip der neuen Generation handelt. Apples A6-Prozessor hat die Kennnummer APL0598, der A6X aus dem iPad 4 APL598. Der Verkaufsstart des iPhone 5S wird für Mitte September erwartet.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Zeigt dieses Bild das kommende iPhone 5S?©

Update 21. Juni 2013: Zeigen diese Bilder das nächste iPhone? Die auf Apple-Gerüchte spezialisierte Webseite "MacRumors" hat zwei Fotos des angeblichen iPhone 5S veröffentlicht. Eins zeigt die Rückseite des Apple-Smartphones, ein anderes das Innenleben. Viele Details sind nicht zu erkennen, doch der Datumscode (1243) am unteren Bildrand deutet daraufhin, dass der Chip in der 43. Woche des Jahres 2012 (Ende Oktober) gefertigt wurde. Es könnte also sein, dass im kommenden iPhone derselbe Chip verbaut wird wie im iPhone 5. Der Akku scheint aber eine größere Kapaztät zu haben als Apples derzeitiges Spitzenhandy.

Auch das Foto der Geräterückseite gibt weitere Einblicke: So hat der LED-Blitz eine leicht veränderte Form, was die Gerüchte zu bestätigen scheint, dass Apple auf einen Dual-Blitz setzen wird. Eine ähnliche Aussparung war Anfang der Woche bereits auf Skizzen diverser Schutzhüllen-Hersteller zu sehen.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

©

Update 30. Mai 2013:Tim Cook ist ein Meister des Ausweichens: Mehrfach hakte Technik-Ikone Walt Mossberg bei einem Gespräch Anfang der Woche beim Apple-Chef nach, wann denn mit neuen Produkten des iPhone-Herstellers zu rechnen sei. Doch wie immer hielt sich der Steve-Jobs-Nachfolger bedeckt: Zu einem günstigeren Plastik-iPhone oder Details zum lang erwarteten Apple-Fernseher hüllte er sich in Schweigen. Doch das renommierte "Wall Street Journal" will nun erfahren haben, dass ein Billig-iPhone noch in diesem Jahr auf den Markt kommen werde und dass es im Gegensatz zu allen anderen Modellen nicht mehr von Foxconn gefertigt wird. Stattdessen habe der taiwanischen Auftragsfertiger Pegatron den Zuschlag erhalten. Damit will sich Apple nicht nur unabhängiger vom bisherigen Hauptfertiger machen, sondern auch eine Menge Geld sparen: Dem Bericht zufolge sei Pegatron bereit gewesen, die Geräte billiger als Foxconn zusammenzuschrauben.

iPhone, Apple, 5S, iOS7, Smartphone, Nachfolger, iPad, Farbe, Display, Größe, Plastik, billig, günstig

Wird das neue Billig-iPhone so bunt wie in diesem Konzept vom Technikblog Macotakara?©

Auch zum kommenden Spitzen-Smartphone iPhone 5S tauchen immer weitere Gerüchte auf: Spekulationen zufolge könnte das nächste Flaggschiff-Handy ebenfalls im Juni 2013 vorgestellt werden. Das iPhone 5S könnte in mehreren Farben erscheinen und mit einer besseren Kamera sowie einem stärkeren Prozessor ausgestattet sein. Laut der chinesischen Webseite "weiphone.com" soll das 5S auch ein neues, schärferes Display erhalten. Das iPhone 5 hat eine Auflösung von 1136 x 640 Pixeln, die Konkurrenz verbaut längst Full-HD-Bildschirme mit 1920 x 1080 Bildpunkten. Dennoch ist es unwahrscheinlich, dass Apple die Auflösung verdoppeln wird, da eine erneute Anpassung der Apps für viele Entwickler zu aufwändig wäre.

Update 15. Mai 2013: Geht Apple beim iPhone 5S neue Wege und entfernt den physischen Home-Button? Das jedenfalls berichten angebliche Quellen aus Apples taiwanischer Zulieferkette. Statt einem Knopf soll beim neuen Apple-Handy unter dem Touchscreen ein kapazitiver Homebutton mit Fingerabdrucksensor aus Saphirglas zum Einsatz kommen, wie ihn viele Android-Mitbewerber längst nutzen. Saphirglas gilt als besonders widerstandsfähig und kratzfest, das Material wird bereits bei der Kamera des iPhone 5 verwendet. Befeuert werden die Gerüchte von einem Zukauf Apples: Im vergangenen Sommer kaufte der iPhone-Hersteller die Firma Authentec für rund 356 Millionen Dollar. Das Unternehmen ist ein Hersteller von Sensorchips für Fingerabdrücke.

Update 6. Mai 2013: Das zum "Wall Street Journal" gehörige Tech-Blog "All Things D!" gibt den schon länger kursierenden Gerüchten um ein Billig-iPhone eine neue Richtung. Vielleicht peile Apple gar nicht den Billig-Markt an, sondern die Mittelklasse, mit einem Preis um 300 Dollar/Euro. Autor John Paczkowski beruft sich auf zwei Analysten der Investmentbank JP Morgan. Ihre Theorie stützen sie auf zwei Präzedenzfälle in Apple Historie: das iPad Mini und den iPod nano, Beide Geräte kamen als günstigere Alternative zum Original auf den Markt, waren aber dennoch deutlich teurer als die meiste Konkurrenz. Auf diese Weise sei es Apple gelungen, seinen Markanteil auszubauen und kostenbewusste Nutzer zu binden und gleichzeitig in ein höheres Preissegment zu locken.

Update 29. April 2013: Der französische Tech-Blog Nowhereelse.fr veröffentlicht ein angebliches Dokument des japanischen Netzbetreibers KDDI, demzufolge das Unternehmen ab dem 20. Juni Vorbestellungen für das Apple iPhone 5S akzeptieren wird. Ausgeliefert werde das Smartphone dann im Juli. In diesem Dokumente stehe unter anderem auch, dass das nächste iPhone eine 13-MP-Kamera und einen Fingerabdruckscanner haben werde.

Update 17. April 2013: Peter Misek, Analyst der Investmentfirma Jefferies, ist von einem Besuch bei verschiedenen Apple-Zulieferern in Asien mit einigen Erkenntnissen zurückgekehrt. Dem Finanzportal "StreetInsider" sagte Misek, er gehe davon aus, dass sich einige Veröffentlichungen von Apple-Produkten verschieben würden. Aufgrund von (nicht näher beschriebenen, d. Red.) Problemen bei der Fertigung werde das iPhone 5S höchstwahrscheinlich später als Juli auf den Markt kommen. Das Billig-iPhone, über das viel spekuliert wird, könne frühestens im vierten Quartal erscheinen, das iPhone 6 erst im Jahr 2014. Außerdem, so Misek, habe er in den Produktionsstätten keine Hinweise auf die Herstellung einer iWatch gesehen.

Update 16. April 2013: Die Kamera des iPhone 5S ist der Gegenstand der jüngsten Apple-Gerüchte. Laut der vietnamesischen Website Tinhte wird der Sensor der nächsten Kamera Bilder mit zwölf Megapixeln Auflösung machen können. Das wäre ein großer Sprung im Vergleich mit den acht Megapixeln des iPhone 5. Dass die Kameraauflösung verbessert wird, gilt als ausgemacht, frühere Berichte waren allerdings recht unspezifisch geblieben. Auch die Informationen von Tinhte sind mit Vorsicht zu genießen. Aber immerhin konnte die Website in der Vergangenheit schon ein paar Apple-Scoops landen, führt "Cnet" auf.

Update 10. April 2013: Kommt das iPhone 5S in mehreren Display-Größen? Das vermutet jedenfalls Brian White, ein New Yorker IT-Analyst. Er glaubt, dass Apple das iPhone 5S in mindestens zwei oder möglicherweise sogar drei unterschiedlichen Displaygrößen anbieten wird. Die Informationen stammen angeblich aus "Unternehmen aus der Lieferkette", heißt es in einem Bericht auf "cnet.com".

"Wir glauben, dass Apple die Tatsache erkannt hat, dass eine Größe pro iPhone-Generation nicht für jeden Nutzer funktioniert”, heißt es in Whites Bericht an Investoren. "Mehrere Optionen erhöhen die Chance, den Marktanteil zu vergrößern." Genaue Display-Größen nannte der Analyst aber nicht. Bislang gibt es das iPhone in 3,5- und 4-Zoll-Modellen.

Folgt das iPhone 5S dem iPod Touch?

Ein weiteres Gerücht: Der Nachfolger des iPhone 5 soll nicht nur in schwarzer und weißer Ausführung erscheinen, sondern auch in fünf weiteren Farben auf den Markt kommen. Das berichtet das japanische Apple-Portal "Macotakara". Damit würde sich Apple an der jüngsten Generation des MP3-Players iPod Touch orientieren, der in den Farben Gelb, Pink, Blau, Silber und Rot erhältlich ist. Das Gerät werde im Juli vorgestellt und ab August verkauft, hieß es weiter. Exakte Details nannte das Magazin nicht. Die Glaubwürdigkeit von "Macotakara" ist unter Apple-Experten umstritten.

Update, 03. April 2013: Das neue iPhone soll aussehen wie das alte, berichtet das "Wall Street Journals": Es handele sich beim iPhone 5S um eine aufgefrischte Version des iPhone 5 mit ähnlicher Größe und Form. Der Bericht deckt sich mit bisherigen Spekulationen, Apple könnte erst ein wenig verändertes iPhone 5S auf den Markt bringen, bevor die runderneuerte nächste Generation vermutlich im Jahr 2014 kommt.

Apple behielt bei früheren iPhone-Modellen immer wieder die Gehäuse-Form für eine zweite Auflage bei, während das Innenleben zum Teil deutlich verbessert wurde. Das spart dem Konzern Zeit und Geld bei der Design-Entwicklung. Einige Kritiker werfen Apple dafür jedoch mangelnde Innovationskraft vor. Zuletzt gab es ein neues Design im vergangenen September beim iPhone 5, das einen größeren Bildschirm und ein sehr dünnes und leichtes Aluminium-Gehäuse bekam.

Kommt das Billig-iPhone?

Seit dem Start 2007 gab es neue iPhone-Modelle zunächst immer im Sommer, bevor der jährliche Erneuerungs-Rhythmus 2011 mit dem iPhone 4S in den Herbst rutschte.

Weiter gearbeitet werde auch an einem günstigeren Modell, dessen Start für die zweite Jahreshälfte angepeilt sei, schrieb die Zeitung. Es dürfte ein anderes Gehäuse als das in Aluminium gehüllte Top-Modell bekommen. Apple habe auch mit verschiedenen Farben experimentiert, aber es sei noch unklar, ob es am Ende tatsächlich bunte iPhones geben werde.

Über Apples Pläne für ein günstigeres iPhone-Modell wird schon seit Jahren spekuliert, aber bisher begnügte sich der Konzern damit, ältere Generationen billiger anzubieten. Zuletzt nahm aber der Druck auf die iPhone-Marktanteile vor allem durch billigere Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android zu. Die Computer-Handys erobern nach den USA und Westeuropa auch die Märkte der Entwicklungsländer - und dort sind zunächst vor allem günstige Geräte gefragt. Apple-Chef Tim Cook ist zugleich bemüht, das Oberklasse-Geschäftsmodell nicht auszuhöhlen, dass Apple sagenhafte Milliarden-Gewinne einbringt.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Apple Farben Gerüchte iPhone Plastik Termin Update
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen